50 Jahre im Dienst der Landwirtschaft
Bild: Bitter
Ehrungen beim Landwirtschaftlichen Betriebshilfsdienst Gütersloh: (v. l.) Hans-Ulrich Luthardt (25 Jahre), Thorsten Warnke (10 Jahre), Birgit Bakenfelder-Landwehr (Einsatzleiterin), Günter Bögeholz (25 Jahre), die stellvertretende Vorsitzende Carola Schwanhold, Vorsitzender Gerhard Kattenstroth, die Landfrauenvertreterin Hildegard Hünnemann (10 Jahre), Laudator Christian Meyer-Hermann, Wolfgang Roth (30 Jahre) und Geschäftsführerin Cindy Neidthardt.
Bild: Bitter

Die Organisation wurde 1966 auf den Ebenen der früheren Kreise Halle und Gütersloh gegründet. Gefeiert wird das Jubiläum auf dem Hof von Günther Völker in Rheda-Wiedenbrück. Dem Vorsitzenden zur Seite stehen Carola Schwanhold (Werther) als Stellvertreterin sowie Geschäftsführerin Cindy Neidthardt und Einsatzleiterin Birgit Bakenfelder-Landwehr.

Betriebshilfsdienst leistet 28 083 Einsatzstunden

Die 17 hauptberuflichen Betriebshelfer leisteten im vorigen Jahr 28 083 Einsatzstunden. Die acht in Teilzeit beschäftigten Landfrauenvertreterinnen waren 5876 Stunden im Dienst, vor allem bei Krankheit, Schwangerschaft und zunehmend bei verhinderten Pflegekräften. Nach 11 Zu- und 22 Abgängen beträgt die Mitgliederzahl derzeit 876. Unverändert ist der Jahresbeitrag 50 Euro. Für Urlaubsvertretungen werden 90 Euro pro Tag während der ersten sieben Tage berechnet. Danach steigt der Satz auf 100 Euro. Sonn- und Feiertagszuschläge sowie Kilometergeld für die zweite Anfahrt kommen hinzu.

An Personalkosten fielen im vorigen Jahr 691 978 Euro an, berichtete Geschäftsführerin Cindy Neidthardt. Hinzu kamen Fahrtkosten von 59 532 Euro. Bei Gesamteinnahmen von 850 108 Euro und Ausgaben von 800 019 Euro ließ sich ein Überschuss von 50 089 Euro erwirtschaften.

Langjährige Helfer ausgezeichnet

Urkunden und Blumen gab es für langjährige Helfer. Wolfgang Roth ist seit 30 Jahren dabei. Er stammt aus dem Saarland, besuchte die Höhere Landbauschule in Herford und wohnt heute in Halle. 25 Jahre aktiv ist der staatlich geprüfte Landwirt Günter Bögeholz, der zunächst Rechtsanwaltsgehilfe lernte und seit 1991 beim Betriebshilfsdienst Gütersloh wirkt. Hans-Ulrich Luthardt aus Sachsen-Anhalt blickt auf 25 Jahre Betriebshilfsdienst zurück. Während der DDR-Zeiten war er Meister für Tierproduktion und absolvierte von 1981 bis 1984 ein Studium zum Agraringenieur. Hildegard Hünnemann aus Rietberg unterstützt den Betriebshilfsdienst seit zehn Jahren. Sie ist geprüfte Wirtschafterin der ländlichen Hauswirtschaft, hat viel Erfahrung mit Feinkost und gründete einen Cateringservice. Ein Jahrzehnt macht Thorsten Warnke aus Borgholzhausen als selbstständiger Betriebshelfer mit. 2002 war er Entwicklungshelfer im Nordosten Indiens, 2003 Sennhirt in Graubünden.

SOCIAL BOOKMARKS