„Alpen-Elvis“ im Gerry-Weber-Stadion
 Andreas Gabalier, selbsternannter Volks-Rock‘n‘Roller, startet seine aktuelle Hallentournee  am 4. Oktober im Gerry-Weber-Stadion.

 Erst jüngst begeisterte Gabalier auf dem Hockenheimring 80 000 seiner Fans, die ausgelassen das Rekord-Konzert ihres „Alpen-Elvis“ feierten. Die steile Karriere des mit fünf Echos, einem Bambi und dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Volksmusikers begann 2008 mit ersten kleinen Konzerten in Österreich. Das Debütalbum mit dem Titel „Da komm‘ ich her“ veröffentlichte der ehemalige Jurastudent, der alle seine Lieder selbst textet und komponiert, im darauf folgenden Jahr.

 In Deutschland wurde Andreas Gabalier 2011 durch seinen Auftritt mit „I sing a Liad für di“ in der ZDF-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“ bekannt. 2014 nahm er mit Sarah Connor und Xavier Naidoo an der Premierenstaffel der erfolgreichen TV-Sendung „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teil. Mittlerweile zählt der Sänger mit mehr als zwei Millionen verkauften Tonträgern in Österreich zu den erfolgreichsten Künstlern seines Landes überhaupt. Und dennoch, bei all dem Erfolg vor riesigem Publikum, zieht es Andreas Gabalier auch immer wieder in die Hallen, in kleinere Spielstätten. Dort, wo die Atmosphäre intimer ist als im Stadion – und wo er auch seinen Fans näher ist.

Karten für das Konzert (ab 51.40 Euro) gibt es ab  sofort unter der Hotline 05201/8180. 

SOCIAL BOOKMARKS