Barbara Ritter führt GEW-Kreisverband
Bild: Bitter
Der Vorstand des neuen GEW-Kreisverbands Gütersloh: (v. l.) Hanno Ritter, Otto Lemmermann, Stephan Rössner, Ludger Klein-Ridder, Klaus Lütkebohle, die Vorsitzende Barbara Ritter, Johannes Dresemann, der stellvertretende Vorsitzende Detlef Fiedrich, Jens Junker, Ina Beke-Bramkamp, der stellvertretende Vorsitzende Hansi Böhl und Susanne Comouth.
Bild: Bitter

Als ihr Stellvertreter fungiert Hansi Böhl von der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule Borgholzhausen/Werther. Die Funktionen des Schriftführers und zweiten Stellvertreters übt Detlef Fiedrich (Martinsschule Rietberg-Verl) aus. Für Kassierer Klaus Lütkebohle (Pestalozzischule Gütersloh), der in zwei Jahren altersbedingt nicht erneut kandidieren wird, arbeiten sich als Stellvertreter Stephan Rössner (Wilbrandschule Clarholz) und Susanne Comouth (Grundschule Laukshof, Steinhagen) in die Finanzen ein.

Den Vorstand komplettieren als Beisitzer Sybille Hageresch, Ina Beke-Bramtrup, Ludger Klein-Ridder, Otto Lemmermann, Johannes Dresemann (Ansprechpartner für Rechtsschutz), Hanno Ritter (er baut die Fachgruppe Senioren auf), Lothar Möller und Jens Junker. Die Wahlen, die alle einstimmig verliefen, leitete Ingo Hell-Hübner.

Der bisherige Vorsitzende des Ortsverbands Halle, Hansi Böhl, der sich wesentlich in die Fusionsvorbereitungen eingebracht hatte, betonte während der Mitgliederversammlung am Mittwoch im Gütersloher Parkbad: „Ich freue mich, dass wir gemeinsam weitermachen.“ Sein Mitstreiter auf Gütersloher Seite, Detlef Fiedrich, sagte zum Zusammenschluss: „Es ist ein Traum gewesen.“

Mehr zur GEW-Versammlung auf der Kreisseite Gütersloh in der „Glocke“ vom 1. Juli.

SOCIAL BOOKMARKS