„Bis zur Freigabe noch reichlich zu tun“
Bild: Neitemeier
Mit Hochdruck arbeiten Beschäftigte der Firma Eudur-Bau aus Herzebrock-Clarholz an den Lärmschutzwänden des A-33-Teilstücks zwischen Bielefeld und Halle/Steinhagen.
Bild: Neitemeier