Drei parkende Autos gehen in Flammen auf
Bild: Darhoven
Trotz schnellen Einsatzes der Feuerwehr brannten am frühen Sonntagmorgen drei parkende Autos in Blankenhagen komplett aus. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Bild: Darhoven

Da die drei Autos beim Eintreffen der hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gütersloh zeitgleich lichterloh im Frontbereich brannten, geht die Polizei von Brandstiftung aus. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

Polizei und Besitzer eines in den Niederlanden zugelassenen Renaults, eines Opel Astras aus dem Kreis Paderborn sowie eines blauen Golfs mit Gütersloher Kennzeichen hoffen, dass sich in dem dicht bewohnten Siedlungsgebiet Augenzeugen finden, die trotz nachtschlafender Zeit beobachtet haben, warum die Autos in Brand geraten sind.

Insgesamt sechs Feuerwehrleute und Einsatzleiter Frank Vornholt waren im Einsatz. Aus dem eigenen Tanklöschfahrzeug und einem nur wenigen Meter entfernten Hydranten hatten sie genügend Wasser zum Löschen. Doch trotz ihres schnellen Einsatzes gegen die lichterlohen Flammen brannten die drei Autos im Motor- und Innenraum komplett aus. Die Wagen wurden nach den Löscharbeiten durch die Polizei sichergestellt.

Brandermittler des Fachkommissariats der Kreispolizeibehörde Gütersloh beschäftigten sich noch in der Nacht mit der möglichen Ursache des Feuers. Untersucht wird sicherlich auch, ob eine Verbindung zu früheren Autobränden in Gütersloh besteht. Im Juni 2015 waren sechs Autos in Flamen aufgegangen.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 05241/8690.

SOCIAL BOOKMARKS