Morddrohung über Whatsapp verbreitet
Bild: dpa
Die Polizei in Gütersloh warnt aktuell vor einer Morddrohung, die in einem Kettenbrief per Whatsapp-Nachricht verschickt wird.
Bild: dpa

Seit Jahren wabern sogenannte Kettenbriefe auch durch soziale Netzwerke im Internet und Mitteilungsdienste wie Whatsapp. Die aktuelle Nachricht taucht immer mal wieder auf. Es handelt sich um eine brutale und angsteinflößende Sprachnachricht. Die Experten fordern die Empfänger solcher Nachrichten dazu auf, diese sofort zu löschen.

Urheber der Nachricht ist nicht bekannt

Gleichwohl: Von ihr gehe keine Gefahr aus, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Urheberschaft sei indes nicht bekannt, sagte Polizeisprecherin Katharina Felsch der „Glocke“.

Konkret droht eine computeranimierte Frauenstimme damit, den Empfänger der Nachricht und dessen Mutter (binnen fünf Jahren) umzubringen, wenn die drastische Nachricht nicht innerhalb von 20 Minuten an 20 Personen weiterverbreitet wird. „Die Drohungen sind so konkret und detailliert beschrieben, dass Kinder die Nachricht aus Angst weiterverschicken“, teilte die Polizei mit. Es werden Beispiele von angeblichen Empfängern beschrieben und was mit ihnen geschehen ist für den Fall, dass sie die Nachricht nicht weitergeleitet haben.

Polizei erklärt, dass es sich um einen Spaß handelt

Auf der anderen Seite führten Empfänger, die der Anweisung gefolgt seien, laut Computerstimme ein glückliches Leben. „Die Polizei macht an dieser Stelle deutlich, dass es sich dabei um einen schlechten Scherz handelt“, heißt es in einer Stellungnahme.

„Die Kriminalbeamten des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz empfehlen Eltern, mit ihren Kindern über diesen Kettenbrief zu sprechen und ihnen verständlich zu machen, dass von diesen Kettenbriefen keine Gefahr ausgeht.“ Die Nachrichten sollten „sofort gelöscht werden“.

Kettenbriefe gibt es nicht erst seit der Verbreitung des Internets. Aber dort wird vermehrt mit teils lustigen, aber auch mit obskuren oder dramatischen Folgen gedroht, wenn eine Nachricht nicht weiterverschickt und somit die vermeintliche Kette unterbrochen wird.

SOCIAL BOOKMARKS