Motorradfahrer und Sozius schwer verletzt
Bilder: Eickhoff
Schwer verletzt: Motorradfahrer und Sozius in Gütersloh.
Bilder: Eickhoff

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der neunjährige Junge durch die Luft geschleudert. Eine entgegenkommende Autofahrerin konnte rechtzeitig bremsen und dann die Unfallstelle absichern. Zwei Notärzte kümmerten sich neben den beiden Rettungswagenbesatzungen aus Gütersloh um die Verletzten. Zur Verstärkung war auch die Berufsfeuerwehr ausgerückt.

Junger Beifahrer im Kinderkrankenhaus Bielefeld

Der Junge wurde nach der Behandlung an der Unfallstelle in das Kinderkrankenhaus nach Bielefeld gebracht, der Mann ins Städtische Klinikum eingeliefert. Zu dem Unfall war es nach ersten Erkenntnissen der Polizei um 14.20 Uhr gekommen, als ein Linienbus an der Haltestelle gegenüber der ehemaligen Gaststätte Kuhlmann anhielt.

Spurensicherung durch die Polizei.

Der Bus fuhr in Richtung Bielefeld. Hinter dem Bus hielt ein VW Sharan, dahinter der 47-Jährige Volvofahrer. Mit in dem Kombi saßen seine Frau auf dem Beifahrersitz und zwei Kinder auf der Rückbank. Als der Bus und dann auch die beiden Pkw anfuhren, prallte plötzlich das Motorrad hinten auf den V70. Der Junge flog durch die Luft, die Maschine drehte sich um die eigene Achse und blieb entgegengesetzt der Fahrtrichtung liegen. Die Polizei sperrte die Straße für die Dauer der Spurensicherung.

SOCIAL BOOKMARKS