Tecklenburger Weg: erster Bauabschnitt  fertig
Bild: Blumenstein
Gute Laune: (v. l.) Timo Kohl, Bauleiter beim Kreis Gütersloh, freut sich mit Polier Gerhard Meisner und Guido Evermann, Bauleiter bei der Firma Gröschler, über den acht Wochen früheren Abschluss des ersten Bauabschnitts im Bereich Tecklenburger Weg. Im Hintergrund die T-Kreuzung mit dem Prozessionsweg: Sie – und damit auch die Zufahrt zum Heimathof – wird für die Herbstferien gesperrt.
Bild: Blumenstein

In den Herbstferien wird die T-Kreuzung gesperrt sein und damit auch die Zufahrt zum Heimathof.

200 Meter lang ist der Abschnitt des Tecklenburger Wegs zwischen der B 513 und der T-Kreuzung mit dem Prozessionsweg. Mitarbeiter der Firma Gröschler sind damit beschäftigt, die Deckschicht des neuen Asphalts zu walzen. Noch diese Woche soll der Abschnitt nach dreimonatiger Sperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden, bis in Höhe der Hausnummer 9.

Heimathof in den Herbstferien nicht anzufahren

Dann kann auch der Lehrerparkplatz des Schulzentrums wieder vom Tecklenburger Weg aus angefahren werden. Für die kommenden zwei Wochen bietet er sich als Ausweichparkmöglichkeit für den Heimathof an. Denn: „Der Heimathof kann während der Herbstferien nicht angefahren werden“, betont Timo Kohl, Bauleiter für die Maßnahme beim Kreis Gütersloh. Die T-Kreuzung Tecklenburger Weg/Prozessionsweg wird ab Montag für 14 Tage gesperrt, weil die Kanäle saniert werden. Das macht die Stadt Harsewinkel, während für den Ausbau der Straße der Kreis zuständig ist.

Man hat extra die Ferien gewählt, weil dann keine Schulbusse auf dem Heimathof halten müssen. Besucher des Heimathofs oder auch des Lokals „Kiekes rin“ verweist Timo Kohl auf den Lehrerparkplatz.

Zweiter Bauabschnitt bis Sürenbrede

Nach den Herbstferien wird die T-Kreuzung wieder freigegeben. Dann beginnen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt. Dafür wird der Prozessionsweg zwischen Tecklenburger Weg und Sürenbrede voll gesperrt.

Der Ausbau der K 14 ist bis Ende 2018 angesetzt. Auf knapp einem Kilometer wird der Prozessionsweg in vier Abschnitten erneuert und verbreitert. Links und rechts an die 6,50 Meter breite Fahrbahn schließen sich Sicherheitsstreifen sowie Rad- und Fußwege an.

SOCIAL BOOKMARKS