Futter für Bienen und Schmetterlinge
Bild: Wieneke
An der Pflanzaktion mit Bäumen für eine „Bienen-Allee“ im Langenberger Baugebiet Strothgarten waren folgende Imker beteiligt: (v. l.) Fabian Gretenkort, Bernhard Gretenkort, Margarethe Hanusa, Sebastian Schnieder, Heinz-Josef Reckhaus, Rolf Herrmann und Hendrik Süwolto.
Bild: Wieneke

Die Langenberger Imker pflanzten wenige Tage vor Ostern Bäume der Sorte Elsbeere – der Baum des Jahres 2011 – und der Sorte „Bienenbaum“. Denn diese sind besonders geeignet, das Trachtangebot für Wildbienen, Hummeln, Bienen und Schmetterlinge in Langenberg entscheidend zu verbessern.

Das Wort Trachtangebot ist der Fachbegriff für eine Vegetation, die den Tieren Nektar und Pollen zur Verfügung stellt. Denn insbesondere ab Ende Juni geht in heimischen Breiten in der überwiegend vorherrschenden Kulturlandschaft das Trachtangebot massiv zurück. Das bedeutet, dass Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge hungern müssen und deshalb vorzeitig sterben.

Die Langenberger Imker betonen, dass auch alle Bürger diese Aktion unterstützen können. Denn aufgrund der Witterung können sie aktuell noch in ihren eigenen Gärten entsprechende Bäume zur Verbesserung des Trachtangebots in die Erde setzen.

Interessant sind für die Nektar sammelnden Insekten insbesondere folgende Bäume: Die rot blühende Rosskastanie (sie wird nicht von der Balkan-Miniermotte befallen), der japanische Schnurbaum, der Bienenbaum (Euodia hupehensis), die Winterlinde, die Elsbeere und die Salix continua, eine das ganze Jahr über blühende Weidensorte. Wer in seinem Garten keinen Platz für Bäume hat, der kann auch Sträucher und Pflanzen setzen, die möglichst spät im Jahr blühen. Dabei ist es wichtig, keine Pflanzen mit gefüllten Blüten zu verwenden. Denn diese tragen häufig keine Pollengefäße und bilden keinen Nektar.

Zusätzliche Informationen zu geeigneten und guten Trachtpflanzen sind im Internet zu finden. Alles Interessante über den Mastholter Imkerverein ist bei seinem zweiten Vorsitzenden, Reinhold Albert aus Langenberg, Tel. 05248/609558, zu erfahren.

www.die-honigmacher.de

SOCIAL BOOKMARKS