Gekippter Lkw versperrt die Autobahn 2
Bild: Eickhoff
Mit Autokränen musste dieser Lkw von der A2 gehoben werden.
Bild: Eickhoff

Zwei der drei Fahrstreifen in Richtung Hannover sind gesperrt. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von fünf Kilometern.

Gegen 2.40 Uhr war der Fahrer einer in Polen zugelassenen Scania-Sattelzugmaschine etwa 300 Meter hinter der Auffahrt Herzebrock-Clarholz (Aurea) aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Autobahn abgekommen. Der Lastzug kippte auf die Beifahrerseite, auf dem Auflieger waren Säcke mit Kunststoffgranulat geladen.

Bei dem Unfall wurden offenbar einige Säcke aufgerissen, die feinen Körner verteilten sich unterhalb des Lkw im Erdreich. Ein Havariekommissar aus Herford wurde an die Unfallstelle beordert, um sich um die Ladung zu kümmern. Für die Bergung des Fahrzeuggespannes wurden zwei Autokräne eingesetzt, dazu mussten zwei der drei Fahrstreifen gesperrt werden. Die Behinderung wird bis in den frühen Nachmittag andauern.

SOCIAL BOOKMARKS