Varensell erreicht Glasfaser-Ziel
Noch vor Ende der Vorvermarktungsphase haben bereits 45 Prozent der Varenseller Haushalte einen Vertrag mit der Bitel – der Tochter der Stadtwerke Gütersloh und Bielefeld – geschlossen.

„Ich möchte allen danken, die seit Juli für das Netz sowie den Anschluss geworben haben und damit unsere gewünschte Quote von 40 Prozent auf mehr als 45 gesteigert haben“, sagt Bitel-Geschäftsführer Josef Glöckl-Frohnholzer. Auch Ortsvorsteher Manfred Habig, der sich für die Erschließung seines Ortsteils mit Glasfaser-Internet engagiert hat, ist erfreut, dass die Bürger mitgezogen haben: „Das ist ein Meilenstein für unseren Ortsteil.“

„Spielt das Wetter im Winter mit, könnte bereits Anfang 2018 das Projekt beginnen. Die ersten Kunden könnten dann ab Mitte des kommenden Jahres mit Übertragungsraten von derzeit bis zu 400 MBit in der Sekunde in ihren Haushalten surfen“, sagt Glöckl-Frohnholzer.

Die Vorvermarktungsphase endet erst am Samstag, 30. September. „Alle Varenseller, die wir anschließen können und bisher unentschlossen waren, können uns jetzt noch ihre unterschriebenen Vorverträge zusenden. Sie sichern sich damit noch den vergünstigten Hausanschlusspreis von 100 Euro“, teilt Bitel mit. Danach seien 1000 Euro zu bezahlen.

SOCIAL BOOKMARKS