Wasser marsch - Schwimmbad ist eröffnet
Bild: Tiemann
Schüler der Rietberger Grundschule durften am Montag das neue Hallenbad testen.
Bild: Tiemann

An ihrer Seite waren außer dem Kinderprinzenpaar der Grafschaftler Karnevalsgesellschaft auch Vikar Carsten Adolphs und der evangelische Pfarrer Dietrich Fricke – das gab schon mal die nötige Sicherheit. Damit garantiert nichts schiefgehen konnte, war der verstellbare Hubboden des nagelneuen Schwimmbads am Torfweg auf nur 40 Zentimeter Wassertiefe eingestellt.

Viele Ehrengäste und natürlich zwei Klassen der Grundschule Rietberg konnten vom Beckenrand aus beobachten, wie die Gruppe den ersten Kontakt mit dem kühlen Nass meisterte. Der offizielle Startschuss fiel dann, als sich die Kinder endlich ins Wasser stürzen durften. Prominente „Mitplanscher“ waren Bürgermeister André Kuper und Pfarrer Dietrich Fricke. Beide entledigten sich spontan ihrer Hosen und sprangen, mit Unterhose und Hemd bekleidet in die Fluten und scheuchten die Kinder quer durch das Becken.

Karlgünter Eggersmann betonte anschließend bei einer Ansprache in der Aula der Wiesenschule, dass der Bau des Hallenbads für ihn als Unternehmer das erste Projekt sei, bei dem seine Firma, die Stadt Rietberg und der Kreis Gütersloh Hand in Hand gearbeitet hätten. „Es war nicht ganz einfach, vor allem viele rechtliche Fragen mussten geklärt werden, aber es hat prima funktioniert.“ Eggersmann hatte das Schwimmbad auf eigene Kosten gebaut. Die Stadt und der Kreis mieten das Gebäude, um Schwimmunterricht für die Rietberger Schulen und für die Kreisförderschulen anbieten zu können.

SOCIAL BOOKMARKS