Herrenlose Luftmatratze löst Einsatz aus
Bild: Eickhoff
Von einem Feuerwehrboot aus suchten die Kameraden der Löschzüge Verl und Kaunitz den Verler See ab. Sie waren alarmiert worden, weil eine herrenlose Luftmatratze auf dem See trieb.
Bild: Eickhoff

Gegen 13.40 Uhr war der Notruf bei der Kreisleitstelle der Feuerwehr in Gütersloh eingegangen.

Das Feuerwehrboot wurde im Bereich des Zugangs zur Grillenstraße zu Wasser gelassen, zwei Feuerwehrleute rüsteten sich mit Schwimmwesten aus und suchten den See ab. Gleichzeitig suchten mehrere Feuerwehrleute den Strand des See ab, fanden aber niemanden. Gleichzeitig wurde über die Polizei bekannt, dass die Matratze schon einige Tage auf dem See schwimmt. Da es auch keine Hinweise auf vermisste Personen gab, wurde die Suche nach einer halben Stunde eingestellt. Im Einsatz waren neben den beiden Löschzügen ein Rettungswagen aus Schloß Holte-Stukenbrock sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug aus Gütersloh.

SOCIAL BOOKMARKS