Ingwer-Fest am Verler Kirchplatz
Bild: Tschackert
Hauptsächlich Frauensache war die Entwicklung der neusten Schöpfung aus der Likör-Manufaktur Schroeder. Das Ergebnis präsentieren Christel Schroeder (links) und Caroline Tegler.
Bild: Tschackert

Erhältlich ist das edle Tröpfchen in der modernen Halbliter-Glasflasche nur in der Schroederschen Likör-Manufaktur. Dort wird das neue Produkt bei einem Hoffest präsentiert. Der Likör macht beim ersten Probeschluck seinem Namen alle Ehre: Der Ingwer entfaltet mit Ananas und Pomeranze ein ausgewogenes und volles Aroma – mit leichter Schärfe. „Der Biss kommt vom Alkohol, ansonsten würde der Likör zu flach schmecken“, sagt Bruno Schroeder.

Nicht süß schmecken, das sollte die neueste Schöpfung nach dem Willen von Christel Schroeder und Caroline Tegler. „Das wollten vor allem die jungen Leute und ich“, so Christel Schroeder. „Für diesen warmen Abgang ist das Gingerol, der Stoff, der für die typische Schärfe des Rhizoms sorgt, verantwortlich“, erklärt Christel Schroeder. Zehn Varianten haben die Schroeders in den vergangenen Monaten in ihrer Manufaktur entwickelt.

In 0,35-Liter-Fläschchen wurden die Prototypen entwickelt, bevor in der großen Runde diskutiert und entschieden wurde. Es lief innerhalb der Familie auf den Likör hinaus, der jetzt abgefüllt im hauseigenen Verkaufsraum steht. Am Ingwer scheiden sich die Geister. „Am Ende ist es Geschmackssache“, sagt Christel Schroeder. Deswegen will sie sich noch nicht festlegen, ob die elfte Sorte nur saisonal oder ganzjährig verfügbar sein wird. „Wir warten mal ab, wie der Ingwer-Likör ankommt.“

Fest steht, dass der Ingwer-Likör nicht nur für das Schnaps-Pinnchen taugt, sondern sich mit anderen Zutaten verträgt. So hat sich die Hausherrin einen Apfel-Ingwer-Punsch ausgedacht. Den kann man am Dienstag, 31. Oktober, beim Ingwer-Fest genauso probieren wie das Getränk pur. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen, damit es auf dem urigen Hof am Kirchplatz gemütlich zugeht. Das Kochwerk bietet den Gästen Flammkuchen an. Thomas Herzog vom Oleastrum bringt Weißweine mit.

SOCIAL BOOKMARKS