Popchor feiert zehnten Geburtstag
Nolimit wurde vor zehn Jahren in Ennigerloh gegründet. Am Samstag, 25. November, gibt der Popchor anlässlich seines zehnten Geburtstags ab 20 Uhr ein Konzert in der Ahlener Stadthalle. Karten sind im Vorverkauf erhältlich.

„Auch wenn auf den ersten Blick nur von einem kurzen Zeitraum die Rede sein mag, ist währenddessen eine ganze Menge passiert. Die engagierte Truppe mit 60 Sängern aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh gehört längst zu den besten ihrer Art in Nordrhein-Westfalen“, schreiben die Verantwortlichen in ihrem Bericht. Als Andreas Warschkow Nolimit vor zehn Jahren gründete, ging es darum, eine Marktlücke zu füllen. Denn einen Popchor gab es damals noch nicht. Das Interesse war groß. Mit mehr als 40 Interessierten ging es los. Viele Gründungsmitglieder sind noch dabei. „Es ist wie in einer großen Familie bei uns“, betont der 51-jährige Choreiter. Alle verbinde der Wunsch, noch mehr zu machen und noch besser zu werden.

Nolimit habe bereits beachtliche Dinge geleistet. Er gab mehr als 20 Konzerte im näheren und weiteren Umkreis, viele davon ausverkauft. Reisen führten unter anderem ins dänische Aarhus, ins belgische Brügge und nach Frankfurt, wo Nolimit beim international ausgeschriebenen Wettbewerb im Rahmen des Deutschen Chorfests einen ersten und einen zweiten Preis holte. Auch über den Titel Meisterchor durften sich die Aktiven schon freuen.

Das Repertoire des Chors reicht dem Bericht zufolge von internationalen Hits über Klassiker bis hin zu aktuellem Deutsch-Pop. Und immer wieder kämen neue Songs hinzu, oft von Andreas Warschkow eigens für den Chor arrangiert. So sei gewährleistet, dass das Ensemble seinen ganz eigenen unverwechselbaren Stil entwickeln könne und auch behalte. Zum Geburtstag gönnt der Chor sich und seinem Publikum ein besonderes musikalisches Geschenk: Eine vierköpfige Band wird zahlreiche Songs aus dem zweistündigen Konzertprogramm begleiten. Nolimit wolle es richtig krachen lassen – mitfeiern sei ausdrücklich erwünscht.

Karten gibt es in allen Geschäftsstellen der „Glocke“ sowie im Internet über den Kartenservice auf www.die-glocke.de und bei der Stadthalle Ahlen unter w 02382/2000.

SOCIAL BOOKMARKS