Baum blockiert Friedrich-Ebert-Straße
Bild: Fechner
Mit bis zu 102 Kilometern pro Stunde fegte am Mittwoch ein Sturm über Ahlen hinweg. Dabei stürzte auch eine Birke an der Friedrich-Ebert-Straße um.
Bild: Fechner

Um 11.35 Uhr ging der Hilferuf bei der Feuerwehrwache ein. Unter der Leitung von Löschzugführer Jens Schüsseler rückten vier Wehrmänner mit dem Hilfeleistungslöschfahrzeug aus und zerlegten den Baum, der die Gehwege und Fahrbahn blockiert hatte. Die Birke stand auf einem Grundstück zwischen der Werse und der Hans-Sachs-Straße und hielt den Sturmböen, die mit bis zu 102 Kilometern pro Stunde über Ahlen hinwegfegten, nicht stand. Während der Aufräumarbeiten wurde die Straße für rund eine dreiviertel Stunde gesperrt.

Zur gleichen Zeit musste die Feuerwehr ausrücken, um einen großen Baum von der Warendorfer Straße zu entfernen. Dabei bekam sie Hilfe von einem Landwirt, der mit seinem Traktor die Arbeit der Wehrleute unterstützte.

Im Laufe des Nachmittags wurden Einsatzkräfte noch nach Vorhelm gerufen. Dort hatte sich am Maibaum auf dem Dorfplatz ein Schild gelockert und drohte herabzufallen. An der Schlütingstraße blockierte kurzzeitig ein Ast die Fahrbahn, der aus einem Baum gebrochen war. Dieser wurde zerlegt und von der Fahrbahn geräumt.

SOCIAL BOOKMARKS