Alfons Dierkes ist neuer Vorsitzender
Der neu gewählte Vorstand der Senioren-Union Beckum: (v. l.): Vorsitzender Alfons Dierkes, stellvertretende Bürgermeisterin Resi Gerwing, der Stellvertretende Vorsitzende Reinhard Tentrup, (obere Reihe): Martin Hettwer, Irmgard Battenfeld, CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Höner, CDU-Landtagsabgeordneter Henning Rehbaum, Franz-Jörg Wartala und Franz Deppe.

Unter dem Beifall der Mitglieder dankte Dierkes seinem Vorgänger für sein langjähriges Engagement und wünschte ihm gute Genesung. Zum neuen Stellvertretenden Vorsitzenden wurde Reinhard Tentrup gewählt. Alter und neuer Schriftführer ist Franz-Jörg Wartala. Auch bei den drei Beisitzern Irmgard Battenfeld, Martin Hettwer und Franz Deppe gab es keine Veränderungen. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Der neue Vorsitzende der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Beckum, Markus Höner, stellte sich der Versammlung vor und skizzierte die Ziele und Herausforderungen der CDU für Beckum.

Im Anschluss stimmte der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum die Mitglieder der Senioren-Union auf die letzten drei Wochen des Landtagswahlkampfes ein. Sein Thema lautete „Sicherheit, Schule und Wirtschaft – NRW braucht den Wechsel“. NRW müsse im Vergleich der Bundesländer wieder einen vorderen Platz einnehmen. Gegen die zu hohe Einbruchskriminalität forderte er mehr Polizeibeamte insbesondere in ländlichen Regionen, die schnellere Abschiebung ausländischer Gefährder, eine bessere Ausrüstung und Rechte wie in anderen Bundesländern.

Im Bereich der Integration erteilte Rehbaum den Plänen der SPD für ein kommunales Wahlrecht für Nicht-EU-Ausländer eine klare Absage. „Mit dem SPD-Wahlrecht für Ausländer bekommem wir Erdogan-Parteien in jedem Stadtrat.“ Weitere Schwerpunkte seiner Ausführungen waren die Verkehrspolitik und Schulpolitik sowie eine faire Landwirtschaftspolitik für bäuerliche Familienbetriebe.

SOCIAL BOOKMARKS