Vorstand erhält erneut das Vertrauen
Bild: Fernkorn
Der Vorstand der IGS „Wir von der Oststraße“: (v. l.) Ulrich Sander (Firma Valex), Ulrike Spiggelkötter (Kassenprüferin), Birgit Kammermann (Schatzmeisterin), Vorsitzende Gabriele Pröpsting und Zweiter Vorsitzender Achim Schulze Balhorn.
Bild: Fernkorn

Gabriele Pröpsting begrüßte eine große Anzahl von Mitgliedern der IGS zur fünften Hauptversammlung. Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung berichtete sie für das „Kernteam“ über zurückliegende Aktivitäten und geplante Marketingmaßnahmen der IGS. Ihr Dank galt auch Ulrich Sander (Firma Valex), der die Räume zur Verfügung gestellt hatte, und Helga Grothues (Stadt Beckum) für ihre Unterstützung.

„Die bisherigen Aktionen sind bei der Bevölkerung gut angekommen, die Oststraße ist für die Kunden attraktiver geworden“, freute sich der Stellvertretende Vorsitzende Achim Schulze Balhorn über den Erfolg der Maßnahmen der IGS. Er berichtete über den in Zusammenarbeit mit der City-Initiative und der Stadt Beckum erfolgreich stattgefundenen „Innenstadtdialog“, der mit neuen Themen in naher Zukunft fortgesetzt werden soll. F

reies W-Lan für alle Bürger auch auf der Oststraße ist zurzeit nicht finanzierbar. Es wurde angeregt, eine Facebook-Seite und eine Homepage der IGS ins Leben zu rufen. Hierzu wird eine gesonderte Versammlung stattfinden.

Mitglied Ernst Köhler stellte den Antrag, dass sich die Stadt Beckum vor den Umbaumaßnahmen des Marktplatzes Gedanken für einen Ersatzstandort für die Marktbeschicker kümmern soll. Nach den positiven Kassenberichten für die Jahre 2016 und 2017, es wurde ein Überschuss erwirtschaftet, sowie dem Wirtschaftsplan für 2018 wurden die Schatzmeisterin Birgit Kammermann und der Vorstand einstimmig entlastet.

Der dreiköpfige Vorstand war neu zu wählen, was für die nächsten zwei Jahre einstimmig erfolgte. Neu gewählt wurden die Kassenprüfer Ulrike Spiggelkötter und Alexander Vollmer.

SOCIAL BOOKMARKS