Jungen bei Auseinandersetzungen verletzt
Bild: dpa

Am vergangenen Wochenende ist es in Ennigerloh zu mehreren Fällen von Körperverletzung gekommen.

Bild: dpa

Die Vorfälle sind der Polizei zufolge in den vergangenen Tagen in den sozialen Netzwerken stark diskutiert worden.

 Nachdem die Polizei Anfang der Woche über ein im Internet zu sehendes Video informiert worden war, nahm sie Kontakt mit dem geschädigten Jugendlichen und seiner Mutter auf. Der junge Mann aus Beckum gab in seiner Vernehmung an, dass er am vorvergangenen Freitag von einem 27-jährigen Ennigerloher geschlagen, getreten und genötigt worden sei. Der Verdächtige soll den 17-Jährigen unter Androhung von Gewalt aufgefordert haben, seine Schuhe zu küssen. Bei der Tat, die sich im öffentlichen Raum ereignete, verletzte der Ennigerloher den Beckumer leicht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den 27-Jährigen aus Ennigerloh ein.

Am Samstagabend kam es zu einer weiteren körperlichen Auseinandersetzung auf dem Ennigerloher Marktplatz. Dabei wurde ein anderer 17-jähriger Ennigerloher verletzt. Der Jugendliche traf dort der Polizei zufolge auf eine Personengruppe, und es soll einen kurzen persönlichen Kontakt gegeben haben. Im weiteren Verlauf sollen drei Männer auf ihn eingeschlagen, ihn gekratzt und geschubst haben. Unbeteiligte Zeugen mischten sich ein und verhinderten somit weitere Handlungen. Der Jugendliche wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Er suchte am folgenden Tag ein Krankenhaus auf und erstattete Anzeige. Verdächtigt werden in diesem Fall ein 23-Jähriger aus Ennigerloh, ein 18-Jähriger aus Pulheim sowie ein 22-Jähriger aus Köln.

SOCIAL BOOKMARKS