Westermann rechnet mit guter Maisernte
Bild: Krämer
Das Ergebnis beim Weizen war laut Andreas Westermann, Vorsitzender des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Ennigerloh, unterdurchschnittlich. Er rechnet aber mit einer guten Maisernte.
Bild: Krämer

Es war bislang eine sehr unruhige Erntezeit. „Das Wetter war ausgesprochen wechselhaft. Da musste man zur rechten Zeit zur Stelle sein“, schildert der Landwirt die Anforderungen, die die schnelle Abfolge von Regen und Trockenheit, Wärme und Kälte an ihn und seine Berufskollegen stellte.

„Hitze gibt Weizen den Rest“

Das dürftige Ergebnis beim Weizen macht Westermann an einem einzigen Tag fest. „Wir hatten im Juni einen Tag mit 35 Grad. Diese Hitze hat dem Weizen den Rest gegeben“, erinnert er sich. „Der war noch in der Kornfüllphase, die dann schlagartig endete. Deshalb haben wir Ernteeinbußen zu verzeichnen.“

Insgesamt gab es im Herbst des vergangenen Jahres zu wenig Regen. „Da kann man durchaus von einer extremen Trockenheit sprechen“, erklärt Westermann. Winterraps und Wintergerste, die Ende August und Ende September ausgesät wurden, fehlte das nötige Wasser, um sich gut zu entwickeln. „Wir hatten von Ende August bis Oktober keinen Regen, das hat sich bemerkbar gemacht“, fügt der Vorsitzende des Landwirtschaftlichen Ortsvereins hinzu. Besonders hart hat es den Winterraps getroffen. „Teilweise ist die Saat gar nicht aufgegangen, sodass die Äcker umgebrochen werden mussten“, sagt Westermann. „Im Frühjahr haben wir dort dann Mais ausgebracht.“

Landwirte mit Wintergerstenerträgen zufrieden

Mit den Erträgen der Wintergerste seien seine Berufskollegen dagegen zufrieden. Auch beim Winterraps, der aufgegangen sei, habe es durchaus eine gute Ernte gegeben.

Und es ist noch ein weiterer Lichtblick zu erwarten: Beim Mais rechnet Westermann in Kürze mit einer guten Ernte. „Der Mais hat Ende Juni geblüht“, erklärt der Ortsvereinsvorsitzende. „Dann braucht er viel Wasser, und das hat er bekommen.“ Westermann hält einen Maiskolben in Händen und prüft die Körner. Sie sind prall gefüllt. „Das wird gute Erträge geben“, sagt er und lächelt zufrieden.

SOCIAL BOOKMARKS