Exotische Welt der Vögel im Brook
Bild: H. Kraneburg
Viel zu tun hatten in den vorigen Tagen die Mitglieder des Vogelzuchtvereins und ihre Helfer, um im Brook alles für die große Vogelschau vorzubereiten. Jetzt freuen sie sich auf ihr Gäste.  
Bild: H. Kraneburg

 Seit mehr als 35 Jahren bietet die beliebte Veranstaltung Raum zum Schauen, Staunen und Austausch – und das nicht nur für Experten. Die gefiederten Exemplare sind, je nach Herkunft, auf verschiedene, naturgetreu gestaltete Volieren aufgeteilt und geben ein Bild von der Vielfalt der Vogelwelt.

Besonders stolz ist Vereinsvorsitzender André Venneker in diesem Jahr auf die Australien-Voliere, in der eigens Termitenhügel aufgeschichtet wurden und unter anderem ein Schwarm Rosa Kakadus seinen Platz gefunden hat. Außerdem ist eine neue Afrika-Gruppierung im Außenbereich mit Grün-Kongo- und Graupapageien sowie Tasmanischen Schwalbensittichen zu entdecken. Unterstützt wird die Veranstaltung durch Hobby-Fotograf Heinz Ackermann, der Aufnahmen verschiedener Arten präsentiert.

Die Schau findet am 7. und 8. Oktober, in der Schützenhalle Im Brook statt und ist Samstag von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Josef Uphoff beginnt am Samstag um 12 Uhr. André Venneker ist es wichtig, dass besonders der Spaß an der Veranstaltung und weniger der Zuchtwettbewerb im Vordergrund steht. Dabei sind, neben viel Gezwitscher, besonders für jüngere Besucher eine Hüpfburg und ein Streichelzoo aufgebaut. An beiden Tagen lockt eine Tombola mit attraktiven Preisen (Hauptgewinn ist ein Fahrrad), am Samstag findet zudem eine Vogelbörse statt.

Für Verpflegung wird in der Cafeteria sowie durch Getränke- und Würstchenstände gesorgt. Außerdem gibt es einen Verkauf von Volierenteilen, Zuchtanlagen, Vögeln und Futter. Die Mitglieder und Helfer, die seit mehr als einer Woche aufbauen und gestalten, freuen sich auf die Eröffnung und viele interessierte Besucher, denen sie ihr schönes Hobby zeigen können.

SOCIAL BOOKMARKS