Pastoralreferent kommt gut in Gemeinde an
Der neue Pastoralreferent Johannes Lohre (l.) wurde von Pfarrer Andreas Rösner offiziell in sein Amt eingeführt.

 Bereits im Laufe der ersten Septemberwoche hat Lohre Kontakt zu einigen Gruppen in der Gemeinde aufgenommen. Jetzt wurde er offiziell in seinen Dienst eingeführt. In der Vorabendmesse stellte sich Johannes Lohre den Gemeindemitgliedern in Sassenberg persönlich vor. Die Vorstellung im Gemeindeteil Füchtorf erfolgt in der Vorabendmesse am 23. September.

Lohre berichtete von seinem Werdegang, der zunächst mit einer Ausbildung zum informationstechnischen Assistenten begann. Nach einer ihn prägenden Zivildienstzeit in der Behindertenarbeit, so erzählte er, folgte noch eine längere Tätigkeit im Bereich der Mediengestaltung, die jedoch für ihn auf Dauer zu wenig menschlich gewesen sei.

So reifte in ihm langsam der Wunsch eines Berufswechsels, von dem er sich vor allem auch einen intensiveren Umgang mit Menschen erhoffte. Vor sechs Jahren brach er dann seinen bisherigen Werdegang ab und entschied sich für die Ausbildung zum Pastoralreferenten. Eine Entscheidung die er, so Lohre, bislang nicht ein einziges Mal bereut habe. Er wolle sich in der Gemeinde schwerpunktmäßig der Jugendarbeit widmen, informiert Lohre weiter. Er möchte sich jedoch nicht darauf beschränken lassen, sondern ein offenes Ohr für Menschen jeden Alters in der Gemeinde haben, lernen wie die Gemeinde „tickt“ und seinen Dienst dort anbieten und ausüben, wo er gewünscht oder benötigt wird.

Im Anschluss an die Messfeier fand noch ein Begrüßungsempfang im neuen Pfarrheim statt, in dem sich auch das Dienstzimmer des Pastoralreferenten befindet. Nach kurzen Begrüßungsansprachen durch Pfarrer Andreas Rösner, Martina Gausepohl vom Pfarreirat sowie Mathias Niehoff vom Kirchenvorstand bestand noch Gelegenheit, mit Lohre selbst ins Gespräch zu kommen. Johannes Lohre erhält in seiner neuen Stelle auch die Beauftragung zum Beerdigungsdienst, wozu ihm Pfarrer Rösner als Begrüßungsgeschenk eine Albe überreichte.

SOCIAL BOOKMARKS