Theatergruppe probt für „So een Tyrann“ 
Fleißig probt die plattdeutsche Theatergruppe „Dröget Schnüffelken“ in Sendenhorst für ihr neues Theaterstück „So een Tyrann“. Premiere hat es am Samstag, 13. Januar.

Noch ist Zeit, bis im Januar sich der Vorhang zur Premiere in der Aula der Realschule „St. Martin“ hebt. Doch jetzt werden fleißig Texte gelernt, die Szenen durchgespielt, Requisitenlisten erstellt und das Bühnenbild geplant. Nun im November steht mindestens ein Probentermin pro Wochen bei den Laiendarstellern im Terminkalender. Auch drei Nachwuchstalente sind wieder mit dabei. Für die Jugendlichen werden extra Rollen geschrieben und im Stück mit eingebunden.

Zum Inhalt der Komödie sei so viel verraten: Es geht amtlich zu. Denn Bürgermeister Albert Babel feiert heute seinen 50. Geburtstag und ist deshalb etwas genervter als sonst und wieder besonders „charmant“ zu seiner Frau Erna und seiner Tochter Lisa, die er beide im Rathaus für sich arbeiten lässt. Seine Grobheiten werden noch durch die neue Sprechanlage im Rathaus verstärkt, mit deren Hilfe er die Befehle nun vom Schreibtisch aus erteilen kann. Erna und Lisa sind sich wieder einmal einig: Albert führt sich auf wie ein richtiger Tyrann.

Wer sich dieses Schauspiel nicht entgehen lassen möchte, kann sich schon mal die Aufführungstermine vormerken. Am Samstag, 13. Januar, ab 19.30 Uhr, Sonntag, 14. Januar, ab 15.30 Uhr, Freitag, 19. Januar, ab 19.30 Uhr, Samstag, 20. Januar, ab 19.30 Uhr und am Sonntag, 21. Januar, ab 15.30 Uhr. An den Sonntagen bieten die Sendenhorster Landfrauen ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen an. Der Eintritt kostet acht Euro für Erwachsene, Kinder bis zwölf Jahre zahlen vier Euro.

Am Freitag, 1. Dezember, startet der Vorverkauf bei Haushaltswaren Voges in Sendenhorst.

SOCIAL BOOKMARKS