17-Jähriger erliegt schweren Verletzungen
Bild: Eickhoff
Bei einem Verkehrsunfall auf der Göttinger Brede ist am Dienstag gegen 20 Uhr ein 17-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen.
Bild: Eickhoff

Der 25-jährige Traktorfahrer wollte aus dem Eppeler Weg kommend nach links auf die Göttinger Brede abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Aprilia-Motorrad. Der Fahrer bremste scharf, konnte aber nicht mehr verhindern, dass er gegen die vordere Hinterachse prallte. Die Unfallursache ist noch unklar.

Eingesetzter Rettungshubschrauber kommt nicht zum Einsatz

Die Feuerwehr war unmittelbar nach der Alarmierung zunächst davon ausgegangen, dass der Motorradfahrer eingeklemmt worden war. Dieses bestätigte sich jedoch nicht.

Der 17-jährige Lippetaler wurde zunächst am Unfallort notärztlich behandelt und dann in eine Klinik gefahren. Dort erlag er seinen Verletzungen. Ein eingesetzter Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz.

Unfallstelle bis 23 Uhr gesperrt

Bis 23 Uhr war die Unfallstelle für den Rettungseinsatzes sowie für die Unfallaufnahme komplett gesperrt, teilte die Polizei mit. Der geschätzte Sachschaden beträgt etwa 4500 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS