273 Bücher in einem Schuljahr gelesen
Lesen viel und gern: (v. l.) Pauline Krüger, Johannes Kuper, Martina Stuckmann (Schulbibliothekarin), Jakob Feuerborn, Franziska Forthaus, Henrike Echelmeyer, Marius Gerhardt, Felix Lange, Antonia Herold, Luzie Klapheck und Finja Bücker.

Den fleißigsten Schülern überreichte Schulleiter Hans-Jürgen Lang kleine Buchpreise, Buchgutscheine und Urkunden. Im Schuljahr 2016/2017 war Henrike Echelmeyer aus der Klasse 6c die überragende Siegerin, die 273 Bücher gelesen und damit 13.193 Punkte beim Antolin-Projekt gesammelt hat. Auf dem zweiten Platz folgte Antonia Herold, 7a, mit 81 Büchern und 8906 Punkten.

Platz drei belegte Jakob Feuerborn, 5b, mit 113 Büchern und 6758 Punkten. Pauline Krüger, 6c, hat mit 109 Büchern und 5167 Punkten den vierten Platz erreicht, und Finja Bücker, 6b, durfte sich mit 72 Büchern und 4696 Punkten über den fünften Rang freuen. Auch die Leseleistung der Klassen wurde belohnt: 80 Euro für die Klassenkasse gingen an die Klasse 6c als eifrigste Leseklasse, 50 Euro erhielt die Klasse 7a, und 30 Euro gab es für den dritten Platz der Klasse 5b.

Alle Schüler, die im vergangenen Schuljahr mindestens fünf Bücher gelesen und die dazugehörigen Fragen bei Antolin beantwortet haben, erhielten eine Urkunde.

SOCIAL BOOKMARKS