Dank für engagierte Arbeit im Vorstand
Wechsel im Vorstand: (v. l.) die ausscheidenden Ludger Deppenkemper und Richard Streffing mit Bürgermeister Christian Thegelkamp sowie Werner Tyrell, der neu im Vorstand ist, und Stefan Schnitker.

Neues Vorstandsmitglied ist Werner Tyrell. Verabschiedet wurden der Vorstandsvorsitzende Richard Streffing und Vorstandsmitglied Ludger Deppenkemper. Unter dem Grundgedanken „Einer für alle – alle für einen“ ging die Genossenschaft im Jahr 1949 an den Start. Derzeit verfügt sie über 165 Wohnungen in 42 Häusern mit einer Wohnfläche von 10 515 Quadratmetern. Die Objekte finden sich in Wadersloh, Lippetal-Herzfeld und Langenberg-Benteler im Kreis Gütersloh.

Die Wohnungsbaugenossenschaft bietet Wohnraum zum Mietzins von 3,25 Euro bis 6,75 Euro für alle Einkommensschichten an. Alle Häuser sind auf einem zeitgemäßen Stand. Zwei Objekte konnten in diesem Jahr fertiggestellt und vermietet werden: in Wadersloh ein Fünf-Familienhaus und in Lippetal-Herzfeld das Sechs-Familienhaus im Stakenkamp. Bei beiden Gebäuden wurde der Kostenplan in Höhe von 600 000 Euro beziehungsweise 780 000 Euro eingehalten.

Nach 20 Jahren beendeten Ludger Deppenkemper und Richard Streffing ihre Tätigkeit im Vorstand der Bau- und Wohnungsgenossenschaft Wadersloh.  Als Aufsichtsratvorsitzender würdigte Christian Thegelkamp deren Engagement. In seinem Beruf als Disponent sei es Deppenkemper zwar gewohnt gewesen, den Überblick zu behalten und schnelle Reaktion bei Veränderungen zu zeigen. Diese Übersicht sei auch bei der BWG immer gefragt gewesen. Deppenkemper und Streffing hätten sich an zahlreichen Stellen zum Wohle der Genossenschaft eingesetzt und viele Jahre wichtige Wohnbauprojekte initiiert, so dass zeitgemäßer und attraktiver Wohnraum geschaffen werden konnte.

SOCIAL BOOKMARKS