Open-Air-Kino mit Besucherrekord
 Bild: Westarp
Einen stimmungsvollen Kinoabend in Liesborn genossen (v. l.) Regina Schmidt-Berghoff, Udo Berghoff, Monika Kleine, Stephanie Weber, Lisa Rottmann und Anke Bosgraaf in vollen Zügen. Mit rund 450 verkauften Karten konnte das Open-Air-Kino im Kreuzgang des Museums einen Besucherrekord verzeichnen.
 Bild: Westarp

„Monsieur Claude und seine Töchter“, eine französische Komödie aus dem Jahr 2014, wusste zu begeistern. Die bissige Komödie strapazierte nicht nur der Lachmuskeln aller Besucher, sondern traf durch ihren gesellschaftskritischen Kontext, kurz nachdem in Frankreich die rechtsextreme Front National stärkste Partei bei den Europawahlen wurde, einen Nerv.

Mit etwa 450 verkauften Karten war die Veranstaltung in Liesborn so gut besucht wie nie zuvor.

Ein großer Erfolg für die Organisatoren rund um Sylvia Voss (Wadersloh Marketing) und Wilhelm Plümpe (Heimatverein Liesborn), die von allen Seiten im Ort reichlich Unterstützung erfuhren.

Von den Rosenmontagsfreunden über das Museum Abtei Liesborn, den Kulturring, die Volksbank Beckum-Lippstadt, den Heimatverein Liesborn, den Gewerbeverein, die Schützen, Elektro Wickenkamp und Pizzeria Karger – alle trugen ihren Teil dazu bei, dass es ein gelungener Abend wurde, der sicher auch im nächsten Jahr wieder gut besucht sein wird.

SOCIAL BOOKMARKS