Raus aus dem Dorf, rein in die Großstadt
Die Ü18-Fahrt der Wadersloher Landjugend führte am vergangenen Wochenende nach Dortmund. Das Ziel der Fahrt war eine Überraschung und wurde bis zu guter letzt geheim gehalten. Die Aktion startete mit einem gemeinsamen Frühstück auf dem Hof Hauptmeier.

Es wurde im Vorfeld organisiert, geplant, gebucht und in großen Mengen eingekauft. Am Samstag um 9 Uhr frühstückten die 36 Teilnehmer gemeinsam in der Diele auf dem Hof Hauptmeier. Dabei wurde schon der eine oder andere selbstgemachte Likör probiert. In Fahrgemeinschaften steuerten die Landjugendlichen den Oelder Bahnhof an. Immer noch war das Ziel der Fahrt ein Geheimnis.

Gegen 13 Uhr hieß es schließlich in Dortmund „Aussteigen“. Nachdem im Hotel die Zimmer bezogen waren, wurde Schwarzlicht-Minigolf in einer Halle gespielt. Dabei trugen alle eine 3D- Brille, damit der Effekt des Schwarzlichts noch mehr wirken konnte. Nach dem Minigolf machten sich die Landjugendlichen im Hotel fürs Abendessen fertig. In einem Dortmunder Restaurant gab es Steaks und Burger. Im Anschluss bot das Dortmunder Nachtleben bis in die frühen Morgenstunden Unterhaltung.

Die durch die Zeitumstellung gewonnene Stunde hat so mancher ausgenutzt. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen bummelten die Landjugendlichen noch einmal durch die Dortmunder Innenstadt. Am Nachmittag ging es für alle wieder zurück in die Heimat – raus aus der Großstadt und zurück ins Dorf.

Es war ein ereignisreiches Wochenende, das nach eigenen Angaben die Gemeinschaft der Landjugend gestärkt hat.

SOCIAL BOOKMARKS