Dr. Schlummer Chef der Unfallchirurgie
Bild: Wild
Mit Knochenmodellen und Prothesen willkommen geheißen wurde der neue Chefarzt der Unfallchirurgie im Warendorfer Josephs-Hospital: (v. l.) Pflegedienstleiter Wilfried Tollkötter, Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Dorsel, der neue Chefarzt Dr. Timm Schlummer, Verwaltungsdirektor Peter Goerdeler und die Kuratoren Doris Kaiser und Rainer Budde.
Bild: Wild

Rund 30 Bewerbungen hätten vorgelegen, und nach sorgfältiger Auswahl habe sich das Kuratorium einstimmig für den 49-jährigen Unfallchirurgen aus Uelzen entschieden, sagt Kurator Rainer Budde. Damit seien die organisatorischen und personellen Maßnahmen des 2014 neu gewählten Gremiums im Rahmen einer „medizinischen Offensive“ abgerundet. Das Haus sei gesund und verfüge über ein starkes Team, um Zukunftsaufgaben zu meistern.

Neben Qualifikation und Erfahrung Schlummers hob Krankenhausdirektor Peter Goerdeler vor allem die Persönlichkeit, das Kommunikations- und Organisationstalent hervor. Als zertifiziertes Traumazentrum könne sich das Krankenhaus glücklich schätzen, einen solchen Experten für Unfallchirurgie gewonnen zu haben. Seine Spezialisierung werde der neue Chef nutzen, um auch auf dem Feld der Wirbelsäulen- und Beckenchirurgie, aber auch bei Operationen im Bereich Schulter, Hüfte und Knie zusätzliche Akzente zu setzen. Ziel sei es zudem, ein Konzept für die traumatologische Behandlung von älteren Menschen, gerade auch bei Osteoporose, zu entwickeln. Intensive Patientenberatung ist ein Baustein zum Ausbau der Wechseloperationen (Ersatz älterer Prothesen).

Dass Wirtschaftlichkeit ein wichtiger Teilaspekt fachlich-professioneller Patientenversorgung ist, sei unbestritten, sagte der neue Chefarzt im Pressegespräch. Gleichwohl habe er nach durchaus anderen Erfahrungen an früherer Wirkungsstätte das menschliche Klima im Warendorfer Krankenhaus vom ersten Gespräch an als wohltuend empfunden. „Der Patient muss im Mittelpunkt stehen“, bekennt Schlummer, und so hat auch Pflegedienstleiter Wilfried Tollkötter gleich in den ersten Tagen der Zusammenarbeit die Empathie des Operateurs schätzen gelernt.  Auch Ärztlicher Direktor Dr. Thomas Dorsel freut sich über den Zugang eines weiteren kompetenten Chefarzt-Kollegen: „Wir sind ein Team in einem Boot, das in ruhigeres Fahrwasser gesteuert wurde und auf gutem Kurs ist.“

Zur Person

Dr. Timm Schlummer ist 49 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Zurzeit wohnen Schlummers noch in Norddeutschland,  sind aber auf der Suche nach einem Familienhaus in Münster. Damit würde Timm Schlummer in seine Geburtsstadt zurückkehren. In Münster ist er zur Schule gegangen, hat dort einen Teil seines Studiums absolviert. Sein Medizinstudium fortgesetzt hat er in Aachen, wo er lange Zeit am Uni-Klinikum als Arzt tätig war. Berufliche Erfahrungen hat er in diversen weiteren Krankenhäusern gesammelt, war zuletzt acht Jahre als Chefarzt in Uelzen tätig. In der Freizeit dominieren Familie und Sport. Die Ausdauerdisziplinen Rennradfahren und Laufen sind Lieblingssportarten, er hat aber auch Jagd- und Angelschein – und fährt gern Motorrad.

SOCIAL BOOKMARKS