Nach Werbespot Geständnis abgelegt
Ratsfrau Dr. Beate Janinhoff flimmert derzeit als Fielmann-Werbefigur über die Mattscheibe.

„Ich war bei Fielmann, mir ’ne Gleitsicht-Sonnenbrille machen lassen. Und die saß sofort und das war gut. Und für ’nen kleinen Preis.“ Wer bis dahin geglaubt hatte, die für den Optik-Riesen werbenden Personen seien fiktiver Natur, der irrte.

Brille im Spot war nicht von Fielmann

Es ist mittlerweile zwei Jahre her, dass Dr. Beate Janinhoff in Münsters Fußgängerzone von einer jungen Frau angesprochen wurde, ob sie fünf Minuten Zeit habe. „Das habe ich erst einmal automatisch verneint“, erinnert sich die Warendorferin, sich dann aber anders entschieden und die Bereitschaft zu einem kurzen Videoclip für Fielmann signalisiert. Flugs wurde der Schrubber, den sie in Händen hielt, in die Wohnung ihres Sohns gebracht, und es konnte losgehen. Dabei interessierte es die Mitarbeiter des Unternehmens nicht einmal, dass die Brille, die Dr. Beate Janinhoff in dem Spot trägt, von Optik Neukötter in Warendorf stammt.

„Ich komme aus einer brillentragenden Familie“, sagt die 56-Jährige, die selbst seit ihrem 21. Lebensjahr ohne Nasenfahrrad unvollständig wäre. Dabei setzten sie und ihre Kinder eigentlich ausschließlich auf Optiker aus der Emsstadt – auch, um die lokale Wirtschaft zu stärken. Ein Mal – damals wohnte sie noch in Münster – sei sie schwach geworden, sagt die ärztliche Fachlehrerin – nämlich beim Kauf besagter Sonnenbrille, der jedoch schon eine gefühlte Ewigkeit her sei. Das reichte Fielmann aber offenbar, um sie in den Mittelpunkt eines Werbebeitrags zu rücken, der im Übrigen auch schon in den Niederlanden ausgestrahlt worden ist.

500 Euro Gage

Nachdem Dr. Beate Janinhoff vor einigen Monaten einen Darstellervertrag unterschrieben und 500 Euro Gage überwiesen bekommen hatte, ist sie mit der Gage und einem etwas schlechten Gewissen zu Optik Neukötter marschiert. Sie habe etwas Geld übrig, wünsche eine neue Sonnenbrille und wolle ein Geständnis ablegen – so begann das Gespräch mit dem Fachmann ihres Vertrauens. „Die Reaktion war klasse“, erinnert sich die 56-Jährige. „Christoph Neukötter hat das Ganze sehr sportlich genommen.“ Mehr noch: „Dass ich mit einer seiner Brillen Werbung für Fielmann mache, darüber musste er wirklich lachen“, unterstreicht die gebürtige Münsteranerin.

SOCIAL BOOKMARKS