Unerlaubte Medikation - EM-Silber weg
Die deutsche Julia Krajewski auf ihrem Pferd Samourai du Thot in Aktion. Bei der Europameisterschaft 2017 in Strzegom (Polen) soll das Pferd mit einem im Wettkampf nicht zugelassenen Medikament behandelt worden sein. Der deutschen Equipe wurde deshalb rückwirkend die Silber-Medaille aberkannt.

Demnach war auch die B-Probe von Julia Krajewskis Pferd Samourai du Thot positiv. Bei dem Pferd der Warendorfer Reiterin war die schmerz- und entzündungshemmende Substanz Firocoxib gefunden worden. Sie war aber nicht wie vorgeschrieben im Behandlungsbuch des Pferdes dokumentiert. Nach FN-Angaben handele es sich dabei nicht um Doping, wohl aber um eine „Controlled Medication Substance“, die zu therapeutischen Zwecken im Training, jedoch nicht im Wettkampf erlaubt sei. Deshalb wurde Krajewski nachträglich disqualifiziert, die deutsche Mannschaft ist ihre Silbermedaille los. Krajewski kann binnen 21 Tagen gegen die Entscheidung vorgehen. Noch am Vortag hatte sie verkündet: „Selbstverständlich haben weder ich noch jemand aus meinem Umfeld diese Substanz verabreicht.“

SOCIAL BOOKMARKS