Füchtorf gewinnt 3:0 in Westkirchen
Bild: Havelt
Eugen Meier (l.), hier gegen Bassirou Niang, vergab die einzige Westkirchener Torchance der gesamten Partie.
Bild: Havelt

Die Westkirchener hatten schon im Vorfeld mit argen Personproblemen zu kämpfen, die Füchtorfer konnten in Bestbesetzung antreten. Da wunderte es nicht, dass die Grün-Weißen auf Konter setzten und die Gäste das Spiel diktierten. Letzteres machten die Füchtorfer aber nur in der Anfangsviertelstunde wirklich gut.

Nelson Pereira setzte einen Freistoß ans Aluminium (3.), Ralf Nierkamp verzog knapp (10.). In der 15. Minute köpfte Edgar Kammerer nach einer Freistoßflanke das 0:1. Danach stellten die Füchtorfer das Fußballspielen erst einmal für längere Zeit ein.

Westkirchen kam besser in die Partie, blieb aber viel zu harmlos. In der Offensive ging gar nichts. Nach einer halben Stunde hätte allerdings trotzdem der Ausgleich fallen können. Bassirou Niang trat über den Ball. Eugen Meier stand dadurch frei vor dem Gästetor, konnte das Leder aber nicht im Kasten unterbringen. Es sollte die einzige Torgelegenheit der Hausherren in der kompletten Begegnung bleiben.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufgehört hatte. Füchtorf hatte mehr Ballbesitz, effektive Angriffe gab es aber zunächst nicht. Das änderte sich ab der 66. Minute, als Kammerer an GW-Schlussmann Jan-Philipp Hart scheiterte. In der 73. Minute traf Ümit Ciflik aus 18 Metern den Pfosten, 60 Sekunden später scheiterte Kammerer erneut. So blieb es zumindest spannend und die Westkirchener durften noch auf ein Tor aus dem Nichts und damit auf einen Punktgewinn hoffen.

Bis zur 87. Minute. Nach einem Konter legte Bayamba Belombo quer und Frank Nierkamp vollendete zum entscheidenden 0:2. In der Schlussminute legte „Elli“ Belombo, der von der Figur an den früheren Bremer Kultstürmer Ailton erinnert, noch einen drauf. Mit einem klasse Heber überwand er Hart zum 0:3-Endstand.

SOCIAL BOOKMARKS