HLZ bereit fürs große Ziel Bundesliga
Das höchste Ziel ist greifbar: Marie Michalczik und die A-Mädchen spielen nun – ebenso wie die Jungs – um den Aufstieg in die Bundesliga.

Im Turnierverlauf besiegte das HLZ-Team die Mannschaften aus Bösingfeld (24:15), Altenhagen-Heepen (28:13), Vreden (19:12), Herdecke/Ende (28:11) und Dortmund (23:12). Rundum zufrieden waren die Trainer mit den gezeigten Leistungen aller Spieler.

 „Jeder von den Jungs hat sich voll in den Dienst der Mannschaft gestellt und so dazu beigetragen, dass wir alle Spiele gewinnen konnten“, so Thomas Filthaut.

 Auch die Mädels der A-Jugend setzten sich im Qualifikationsturnier durch. Ahlen sicherte sich mit 8:0-Punkten und 133:47 Tore die Oberliga und hat damit die Berechtigung, sich für die Jugendbundesliga zu qualifizieren. In einer Spielzeit von zweimal 25 Minuten gewannen die Ahlenerinnen in Oerlinghausen gegen die Gastgeberinnen mit 26:10. Weitere Siege gab es gegen Sparta Münster (34:16), ASC 09 Dortmund (33:10) und TuS Bielefeld Jöllenbeck (40:10).

Weiter geht es am kommenden Sonntag in der Ebert-Halle. Dort startet dann ein Qualifikationsturnier um den Aufstieg in die Bundesliga.

Ungeschlagen führt die männliche B-Jugend die Tabelle mit 10:0-Punkten an. Gegen die JSG Unna-Massen gewannen die Ahlener mit 48:14-Toren. Bereits zur Halbzeit war das Match beim Stand von 25:7 entschieden. Ahlen zog ein starkes Konterspiel auf und nutzte jeden Fehler der Gäste zum Torerfolg.

Zurück in die Erfolgsspur ging es für die Mädchen der B-Jugend, die sich gegen den Hammer SC mit 30:7 durchsetzen. Die Ahlenerinnen ließen gegen den Ortsnachbarn nichts anbrennen und stehen nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto auf dem dritten Tabellenplatz.

 Die männliche C-Jugend des HLZ Ahlen steht weiter unangefochten auf dem ersten Tabellenplatz. Ahlen hat sich bereits vor dem letzten Spiel für die nächste Runde qualifiziert. Am letzten Samstag gewannen die Ahlener im Spitzenspiel gegen die SG Handball Hamm mit 33:31-Toren. Damit sind die Rotweißen alleiniger Tabellenführer. In einer spannenden Begegnung behielten die Ahlener dank einer starken Leistung die Oberhand.

SOCIAL BOOKMARKS