680. Allerheiligenkirmes: Unruhiger Start
Bild: Daniel Schröder
Ein Riesenrummel findet seit Mittwoch in Soest statt. Dort ist die 680. Allerheiligenkirmes gestartet - für die Einsatzkräfte ein unruhiger Auftakt.
Bild: Daniel Schröder

So mussten die Beamten insgesamt 14 Strafanzeigen schreiben. Überwiegend habe es sich um Körperverletzungsdelikte gehandelt, heißt es im Polizeibericht. Aber auch Diebstähle von Geldbörsen und Mobiltelefonen wurden zur Anzeige gebracht.

Fünf Personen festgenommen

Zur Verhinderung von Straftaten nahmen die Einsatzkräfte vor Ort fünf Personen fest. Gegen acht renitente Besucher der Kirmes wurden Platzverweise ausgesprochen.

Eine Million Besucher werden erwartet

Die Allerheiligenkirmes ist die größte Altstadtkirmes Europas. 400 Schausteller haben in der Soester City ihre Stände und Fahrgeschäfte aufgebaut. Bis zum 12. November werden bis zu einer Million Besucher auf dem rund 50.000 Quadratmeter großen Gelände erwartet.

Am Donnerstag geht die Kirmes weiter. Auf dem Programm steht unter anderem der Pferdemarkt. Dann kommen noch einmal gut 130 Schausteller hinzu.

SOCIAL BOOKMARKS