Brand vor Flüchtlingsheim in Ascheberg
Zufällig fuhren Polizisten in der Nacht zum Samstag an einer Flüchtlingsunterkunft in Ascheberg vorbei und konnten einen Brandsatz frühzeitig löschen.

Beamte fuhren zufällig in einem Streifenwagen an dem Gebäude vorbei und sahen den Feuerschein. Die Flammen schlugen bereits fast zwei Meter hoch. Die Polizisten konnten den Brand mit einem Feuerlöscher aus ihrem Wagen sofort ersticken.

Nach bisherigen Ermittlungen hatten Brandstifter etwa einen Meter von der Hauswand entfernt eine Plastikflasche mit brennbarer Flüssigkeit entzündet. Es kam zu einer hohen Stichflamme. Das Gebäude wurde nicht beschädigt. Jetzt ermittelt der Staatsschutz in Münster. Die Polizei sucht Zeugen.

SOCIAL BOOKMARKS