Dortmund gewinnt bei Auslandsflügen
Der Flughafen Dortmund war im ersten Quartal 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei den Passagieren, die ins Ausland fliegen, deutlich beliebter.

Das ergibt sich aus Zahlen des statistisches Landesamts.

Insgesamt starteten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum 4,5 Prozent Passagiere mehr von den sechs großen NRW-Flughäfen, Düsseldorf, Köln/Bonn, Dortmund, Niederrhein (Weeze), Münster/Osnabrück und Paderborn/Lippstadt. Das entspricht mehr als 3,5 Millionen Passagieren. Somit startete mehr als jeder sechste (16,4 Prozent) der in Deutschland gewerblich beförderten Passagiere von einem der großen NRW-Flughäfen.

Rund 2,6 Millionen der von den NRW-Flughäfen gestarteten Passagiere flogen im ersten Vierteljahr 2015 ins Ausland (+7,7 Prozent). Das Passagieraufkommen bei Inlandsflügen verringerte sich hingegen auf etwa 927 900 Passagiere (–3,7 Prozent).

SOCIAL BOOKMARKS