Nationalpark-Debatte bricht wieder los
Bild: dpa
Mit der Verkleinerung des Bundeswehr Standortes Augustdorf nimmt die Nationalpark-Diskussion wieder Fahrt auf. 
Bild: dpa

Gemeindebürgermeister Dr. Andreas Wulf (CDU) äußerte die Ansicht, dass „Träume bei Teilen der Politik von der Umwandlung des Truppenübungsplatzes Senne in einen Nationalpark“ die Entscheidung von Verteidigungsminister Thomas de Maizière beeinflusst habe. Wulf: „Wenn das zutrifft, dann haben die Befürworter eines Nationalparks der Region einen schlechten Dienst erwiesen.“

Ähnlich äußerte sich der FDP-Bezirksvorsitzende in OWL, der Bundestagsabgeordnete Frank Schäffler. Er warf zudem der lippische CDU einen „Harakirikurs in Sachen Nationalpark“ vor, der mit zu der Standortverkleinerung und dem damit verbundenen Verlust auch ziviler Arbeitsplätze beigetragen habe. Hingegen betonte Lippes Landrat Friedel Heuwinkel, (CDU) gerade der Erhalt des Standortes Augustdorf belege, dass die Nationalpark-Planung keinerlei Einfluss auf de Maizières Entscheidung gehabt habe. Der Militärstützpunkt sei nicht in die Gebietskulisse des Nationalparks eingeschlossen; diese gehe lediglich von Flächen im Teutoburger Wald und dem Eggegebirge aus. „Wer die Themen Militär und Nationalpark aber immer wieder miteinander vermischt, sorgt für eine negative Darstellung der gesamten Region“, bemängelt Heuwinkel.

Ins gleiche Horn stößt die Vorsitzende des Grünen-Bezirksverbandes OWL, Sigrid Beer. Ein Nationalpark biete der Gemeinde Augustdorf die Chance, zukunftsfähige Arbeitsplätze zu entwickeln.

 Der Vorsitzende des Fördervereins Nationalpark, Prof. Karl Otto, geht ebenfalls davon aus, dass die Diskussion das Standort-Konzept nicht beeinflusst habe. Das sei eine "übliche Unterstellung von Nationalpark-Gegnern". Dabei müsse klar getrennt werden zwischen dem noch von den Briten genutzten Truppenübungsplatz Senne, der in das Schutzgebiet einbezogen werden solle, und dem Standortübungsplatz der Bundeswehr. "Der Standort Augustdorf wird von uns nicht infrage gestellt", betonte Otto gegenüber der "Glocke".

SOCIAL BOOKMARKS