Johannes Brinkrolf (AfD)

Name: Johannes Brinkrolf

Alter: 52

Beruf: Wirtschaftsinformatiker

Partei: AfD

Wahlkreis: 96, Gütersloh III (Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl)

Familienstand: -

Kinder: ein Kind

Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Politische Schwerpunkte: Gute Verkehrsinfrastruktur: Straßen, Eisenbahn; Familienpolitik: keine Frühsexualisierung, kostenlose Kitas ab dem 3 Lebensjahr; Arbeitsmarktpolitik: gerechte Löhne

Politisches Vorbild und warum: Der ecuadorianische Präsident Rafael Correa, weil er eine bis dato unbekannte politische Stabilität brachte und die Armut zwischen 2007 und 2014 um 40 Prozent reduzierte.

Ziele der Landespolitik: Die desolaten Landstraßen sanieren: 50 Prozent sind jetzt mangelhaft; kostenlose Kitas ab dem dritten Lebensjahr. Abi:tur freie Wahl G9/G8; gerechte Einkommen für Leiharbeiter; Illegale abschieben; Hebammen und Geburtsstationen erhalten; Genderpolitik und Frühsexualisierung stoppen

Ehrenämter: 1994-2004 Ratsmitglied Rheda-Wiedenbrück (CDU); 2001-2008 Jugendschöffe; 2014–heute Kreistagsmitglied (AfD)

Hobbys: Politik, Bauernschütze Rheda

Lebensmotto: Ehrlich währt am Längsten

Stärken/Schwächen: Stärken: Zielstrebigkeit, Ausgeglichenheit und Ruhe, hoher IQ; Schwächen: dennoch manchmal innerlich aufgeregt

Lieblings…

… Gericht: Hausmannskost, Italienisches, Griechisches

...Musik: "Sixteen Tons" von Johnny Cash – weil er das Leben der einfachen Arbeiter besingt

… Kinofilm: Das Schweigen der Lämmer und The Green Mile

... Urlaubsziel: Masuren und Elsass

… Literatur: diverse Fachliteratur

… Webadresse: www.jungefreiheit.de

Wie können Sie am besten entspannen?

Auf dem Sofa liegen ohne Handy und Ipad

Wie soll es mit der Inklusion an Schulen im Land weitergehen?

Die Förderschulen müssen erhalten beziehungsweise reaktiviert werden. Inklusion nur, wenn die gesunden Kinder im Unterricht nicht benachteiligt werden

Sind Sie für das Abitur nach acht oder nach neun Jahren?

Für G9 aber die Möglichkeit bei Begabung der Kinder, freiwillig G8.

Wie stehen Sie zu dem neuen Landesjagdgesetz?

Das ist eine rot/ grüne Katastrophe, es erfüllt nicht die Vorgaben für Hege und Jagd. Bedrohte Bodenbrüter werden durch Raubtiere mehr bedroht als zuvor.

Halten Sie den Kommunalsoli, der viele Kommunen im Kreis Gütersloh stark belastet, für gerechtfertigt?

Nein, er muss sofort beendet werden, viele Gemeinden und Kreise in NRW sind schlechter dran als im Osten.

Wie bewerten Sie den neuen Landesentwicklungsplan? Der LEP ist eine typisch rot/grüne Schikane der Gemeinden und Kreise. Ich habe auf dem Landesparteitag der AfD zum Wahlprogramm den Antrag gestellt, welcher mit großer Mehrheit angenommen wurde, den rot/grünen LEP sofort zu beenden und zwei neue LEP auf Ebene der zwei Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe unter aktiver Beteiligung der Gemeinden und Kreise komplett neu zu gestalten. Das ist heimatnahe Basisdemokratie!

Braucht das Land mehr Polizisten und diese eine bessere Ausrüstung?

Ich war acht Jahre Schöffe und kenne die Herkunft der Täter, 80 Prozent haben, auch mit deutschem Pass einen Migrationshintergrund. Die AfD wird das beenden!

Wo sehen Sie Sparmöglichkeiten im Landesetat?

Die Einwanderung in die Sozialsysteme wird von der AfD sofort beendet. In Kürze haben 70 Prozent der Bezieher einen Migrationshintergrund.

Wie sollte das Land sozialen Wohnungsbau fördern?

Gar nicht, weil durch Fehlbelegung der soziale Effekt verpufft. Die AfD steht gerechte Löhne und wenn das nicht reicht, für Wohngeld.

SOCIAL BOOKMARKS