André Kuper (CDU)

Name: André Kuper

Alter: 56

Beruf: MdL, Bürgermeister a.D., Dipl. Verwaltungswirt, Dipl. Betriebswirt.

Partei: CDU Wahlkreis: 96 – südl. Kreis Gütersloh (Langenberg, Rheda-Wiedenbrück, Rietberg, Schloß Holte-Stukenbrock und Verl)

Familienstand: verheiratet

Kinder: 2 erwachsene Söhne: (Journalist bei Deutschlandfunk u SWR, Volljurist als Rechtsanwalt in Bielefeld)

Wohnort: Rietberg und Düsseldorf

Politische Schwerpunkte:

Benachteiligung des ländlichen Raumes beenden und Kommunen stärken. Abschaffung des Kommunal-Soli. Eine medizinische Fakultät in OWL und Bekämpfung des Hausarztmangels. Stärkung des Studienstandortes FH Gütersloh. Gute Bildung und gute Arbeitsplätze als Basis für soziale Gerechtigkeit

Politisches Vorbild und warum: Konrad Adenauer: Er lebte bescheiden, war extrem pflichtbewusst, ein gläubiger Christ mit festen Wertvorstellungen, weise und weitsichtig.

Ziele der Landespolitik: Mir ist wichtig, die Benachteiligung unseres ländlichen Raumes zu beenden, unsere Kommunen zu stärken und NRW zurück an die Spitze zu bringen.

Ehrenämter: Vorsitzender Förderverein Gartenschaupark mit 1200 Mitgliedern., Präsidiumsmitglied Städte- und Gemeindebund, div. Vereine u.a. Kolping, SoVD

Hobbys: Joggen, und wenn es meine Zeit zulässt, lieben wir es ins Kino zu gehen und zu tanzen. Meine Frau und ich haben u.a. 7 Jahre Rock'n Roll in einer Formation getanzt.

Lebensmotto: Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Antoine de Saint Exupéry)  

Stärken/Schwächen: (+) Ich bin pflichtbewusst, tolerant, dynamisch u kann sehr gut zuhören (+) meine umfassenden theoretischen Kenntnisse gepaart mit großer praktischer Erfahrung u.a. 15 Jahre als Bürgermeister und Vorsitzender des Deutschen Finanzausschusses vom Städte- und Gemeindebund (-) An Stachelbeer-Baiser Torte von/und meiner Frau kann ich nicht vorbeigehen

Lieblings…

… Gericht: Westfälischer Sauerbraten mit Rotkohl und schlesischen Klößen

… Musik: variiert je nach Stimmung

… Kinofilm: 'Ziemlich beste Freunde' 'Monsieur Claude und seine Töchter'

…Urlaubsziel: Die Küsten und das Landesinnere von Ägypten, die langen Strände Sylts und Südtirols Obstplantagen

… Literatur: Wegen fehlender Freizeit bin ich auf Hörbücher umgestiegen. Allerdings wartet auf mich zum Lesen: John Grisham: Der Gerechte

… Webadresse: www.andre-kuper.de

Wie können Sie am besten entspannen?

Beim frühmorgendlichen Joggen und bei Spaghetti-Eis mit Erdbeeren :)

Wie soll es mit der Inklusion an Schulen im Land weitergehen?

Wir brauchen echtes Wahlrecht für die Eltern mit Erhalt von Förderschulen sowie mehr sonderpäd. Fachpersonal & Doppelbesetzung. Gegen den dramatischen Unterrichtsausfall: Eine Unterrichtsgarantie. Soziale Gerechtigkeit: Gute Bildung ist die Basis guter Arbeit und Bezahlung. Das schließt ein gerechtes Steuersystem mit ein. Die Menschen, die täglich ihrer Arbeit nachgehen, müssen auch im Rentenalter davon leben können  

Sind Sie für das Abitur nach acht (G8) oder nach neun (G9) Jahren?

Berufskollegs und Gesamtschulen haben G9, Gymnasien das Zwangs-G8. Ich persönlich bin für G9, aber mit der CDU für ein Wahlrecht der Schulkonferenz für G8 oder G9.

Wie stehen Sie zum neuen Landesjagdgesetz?

Ich halte das grün-rote Jagdgesetz für falsch. Daher werden wir es ändern, haben unsere Vorstellungen in 86 Änderungsanträge gebracht.

Halten Sie den Kommunalsoli, der viele Kommunen im Kreis Gütersloh stark belastet, für gerechtfertigt?

Nein, der Kommunalsoli ist ungerecht und gehört abgeschafft. Es ist unfassbar, dass Städte, die solide gewirtschaftet haben, so abgestraft werden.

Wie bewerten Sie den neuen Landesentwicklungsplan?

Der LEP ist ein Bremsklotz. Wir brauchen 200.000 neue Wohnungen und mehr Arbeitsplätze, d.h. unsere Kommunen brauchen Planungsfreiheit - keine Bevormundung.

Braucht das Land mehr Polizisten und eine bessere Ausrüstung?

JA! Trotz gestiegener Kriminalität und Einbruch wurden Polizeikräfte/Fahrzeuge in OWL abgezogen. Mehr Polizisten, moderne Technik und mehr Ermittlungsmöglichkeiten sind nötig.

Sehen Sie Sparmöglichkeiten im Landesetat?

Ja viele: Neuverschuldung zu Lasten der Kindergenerationen muss beendet, Geldverschwendung gestoppt werden: Mehr dazu: www.andre-kuper.de

Wie sollte das Land sozialen Wohnungsbau fördern?

Rotgrün hat die Förderung für Wohneigentum massiv gekürzt. Auch Familien mit geringen und mittleren Einkommen sollen Eigentum als Altersvorsorge schaffen können.

SOCIAL BOOKMARKS