Ehepaar Hansmersmann erkundet mit der „Lale Andersen“ den Rhein
Bild: Nienaber
Über eine achttägige Flusskreuzfahrt auf dem Niederrhein freuen sich (v. l.) Bruno und Marita Hansmersmann. Nimo Sudbrock, Leiter der Lokalredaktion der „Glocke“ in Rheda-Wiedenbrück, übergab am Montagmittag den Gutschein für die Reise, die im kommenden Juli in Köln beginnt und in Rotterdam endet.
Bild: Nienaber

Im kommenden Sommer wird das Ehepaar Holland und die deutsche Rheinregion aus einer völlig anderen Perspektive erkunden können – nämlich vom Wasser aus. Von Köln aus geht es für die Gewinner des 2. Preises mit Rad und Schiff entlang des Niederrheins nach Düsseldorf, Wesel und Emmerich. Weitere Stationen während der achttägigen der Reise an Bord der 100 Meter langen, modern ausgestatteten „Lale Andersen“ sind auf niederländischer Seite Arnhem, Dordrecht und die Hafenstadt Rotterdam.

Am Weihnachtspreisausschreiben der „Glocke“ nimmt Marita Hansmersmann seit Jahrzehnten teil. „Gewonnen habe ich bislang nie etwas“, sagt die Ruheständlerin, die mit ihrem Ehemann Bruno von 1969 bis 2007 das Schuhhaus Salamander am Rhedaer Bahnhof betrieben hat. Auch deshalb, weil sie das Kuvert mit dem Lösungscoupon diesmal erst kurz vor dem Einsendeschluss zur Post gebracht hat, kannte die Freude bei der Seniorin am Montagmittag keine Grenzen: „Mit so einer guten Nachricht zum Wochenstart hätte ich nicht im Traum gerechnet.“

Zu den Ersten, denen Marita Hansmersmann gestern von ihrem Hauptgewinn berichtete, zählten ihre Töchter, die inzwischen in Berlin und Stuttgart leben. Mit einem Videoanruf verbreitete sie die frohe Kunde und versprach, von der Reise im kommenden Juli regelmäßig Bilder mit dem Smartphone zu verschicken.

.

SOCIAL BOOKMARKS