FDP: Neue Spitze soll Dienstag stehen
Bild: dpa
Christian Lindner und Philipp Rösler wollen Guido Westerwelle beerben.
Bild: dpa

An diesem Montag tagt das Präsidium der Partei. Am Dienstag soll dann das Führungsgremium mit den Landesvorsitzenden zusammenkommen. Der ursprüngliche Fahrplan sah vor, dass diese erweiterte Sitzung der Landes- und Bundesführungen am 11. April stattfinden sollte. Wegen der akuten Führungskrise wurde dieser Zeitplan jetzt umgeworfen. „Noch so eine Woche kann sich die FDP nicht leisten“, sagte ein Landesvorsitzender.

Rösler hat beste Chancen

Die führenden Vertreter der Partei wollen für die Zeit nach Westerwelle ein Personaltableau erarbeiten, mit dem sie dann in den Wahlparteitag Mitte Mai in Rostock gehen werden. Als nahezu sicher gilt, dass Gesundheitsminister Philipp Rösler Parteichef werden soll. Es gibt in der Partei aber nach wie vor starke Bedenken, ob er gleichzeitig dann auch Gesundheitsminister bleiben kann. Als deutlich schlagkräftiger für die FDP wird das Amt des Wirtschaftsministers gesehen. Amtsinhaber Rainer Brüderle will seinen Posten aber nicht räumen, hieß es.

SOCIAL BOOKMARKS