Gewinn passend zum Geburtstag
Bild: Kemper

Erste Kreuzfahrt: In Gütersloh-Spexard überraschte (v. l.) Gerrit Dinkels, Leiter der Lokalredaktion Gütersloh, den Hauptgewinner des Großen „Glocke“-Weihnachtspreisausschreibens Heinrich Buschsieweke und dessen Lebensgefährtin Irena Barzowska. Sie freuen sich schon auf die Kreuzfahrt auf der Ostsee ins Baltikum.

Bild: Kemper

Buschsieweke, Gründer der gleichnamigen Möbelwerkstätten in Verl-Sürenheide, wird am Dienstag kommender Woche 84 Jahre alt. Die „Glocke“ lasen schon seine Eltern in Avenwedde. Mit der vorweihnachtlichen Suche nach dem „Glöckchen“ beginnt sein Tag „noch vor dem Kaffee“, wie er gestern in seinem Haus in Gütersloh-Spexard berichtete.

Ein Gewinn war ihm bisher nicht vergönnt. Jetzt hat er gleich den 1. Preis gewonnen, und dann ist eine Station der Kreuzfahrt ausgerechnet Danzig. Aus der polnischen Küstenstadt stammt seine Lebensgefährtin Irena Barzowska. Die 67-Jährige hatte Buschsiewekes verstorbene Frau Erika gepflegt und lebt heute an seiner Seite. Der Rentner ist noch nie in Danzig gewesen. Seine Lebensgefährtin wird ihn auf der Kreuzfahrt begleiten.

Buschsieweke hat ein arbeitsreiches Berufsleben hinter sich. Als er in Avenwedde bei der Firma Gaisendrees die Lehre begann, war er noch keine 14 Jahre alt. Später arbeitete er beim Gütersloher Türenhersteller Huga und als Kurierfahrer bei der Dresdner Bank. 1971 machte er sich in Verl-Bornholte selbstständig mit dem Bau von Holztreppen. Als das Geschäft einige Jahre später nachließ, sattelte Buschsieweke um auf Massivholzmöbel. Nach Stationen in gemieteten Hallen baute der Unternehmer in Sürenheide.

Heute wird das Unternehmen von seinen Söhnen Michael und Uwe geführt. Mit Enkel Andre ist die dritte Generation in der Manufaktur beschäftigt. Ganz entspannt kann Buschsieweke also seine erste Kreuzfahrt auf der Ostsee und ins Baltikum genießen.

.

SOCIAL BOOKMARKS