Libyens Luftwaffe offenbar kampfunfähig
Gaddafis Luftwaffe ist laut den Britischen Streitkräften ausgeschaltet.

 „Die libysche Luftwaffe ist keine kämpfende Kraft mehr“, sagte der Kommandeur der britischen Luftstreitkräfte. Die Flugzeuge der Alliierten könnten nahezu ungestört im Luftraum über Libyen operieren und die Flugverbotszone überwachen. Die EU weitete ihre Sanktionen aus. Sie verhängte unter anderem ein Flugverbot für sämtliche Flugzeuge aus Libyen. Zudem wurden offiziell alle Flüge untersagt, mit denen Waffen oder Söldner nach Libyen transportiert werden könnten.

Rebellen ernennen Chef provisorischer Regierung

Obwohl das Regime einen Waffenstillstand angekündigt hatte, kamen bei neuen Angriffen von Gaddafis Truppen auf die Stadt Misurata eneut Menschen ums Leben. Die Aufständischen ernannten laut dem TV-Sender Al-Dschasira den Ökonomen Mahmud Dschibril in Bengasi zum Chef einer provisorischen Regierung. Bislang hatten die Rebellen diesen Schritt hinausgezögert, um nicht den Eindruck zu erwecken, das Land spalten zu wollen. Trotz der ständigen Angriffe der internationalen Streitmacht gibt sich Gaddafi weiter siegessicher. Er forderte islamische Staaten auf, sich ihm anzuschließen

SOCIAL BOOKMARKS