Rainer Johanterwage (DIE LINKE)

Name: Rainer Johanterwage

Alter: 34

Beruf: Angestellter und Student

Partei: DIE LINKE

Familienstand: ledig

Kinder: keine

Wohnort: Bielefeld

Politische Schwerpunkte: Nachhaltigkeit und technischer Fortschritt

Politische Vorbilder und warum: Edward Snowden, wegen seiner Enthüllungen. Otto von Bismarck, wegen Gründung des Sozialstaats.

Ziele der Landespolitik: Rückkehr zu G9, Breitband-Ausbau, freies Wlan, sozialer Wohnungsbau.

Ehrenämter: Politische Arbeit an der Universität

Hobbys: Computerspiele, Musik hören, Gärtnern

Lebensmotto: Wenns dir nicht gefällt, machs selbst!

Stärken/Schwächen: Analytisch, freundlich, genau. / Ich ticke etwas anders.

Lieblings...

... Gericht: Nachspeisen

... Musik: Alan Waker

... Kinofilm: Die Matrix, Avatar

... Urlaubsziel: Paris, Hawaii

... Literatur: Einer flog über das Kuckucksnest

Wie können Sie am besten entspannen?

 Im Schwimmbad, zu Hause.

Wie soll es mit der Inklusion an Schulen im Land weitergehen?

So gut es geht weitermachen! Es ist eine sehr komplexe Aufgabe.

Sind Sie für das Abitur nach acht oder nach neun Jahren?

Nein! Da junge Erwachsene immer später „erwachsen“ werden, sollen sie ruhig noch ein Jahr länger allgemeine Bildung bekommen.

Wie stehen Sie zum neuen Landesjagdgesetz?

Ich sehe das Positive an der Jagd: Man ist draußen und lernt die Natur kennen. Mehr Natur- und Tierschutz im Jagdrecht.

Halten Sie den Kommunalsoli, der viele Kommunen im Kreis Gütersloh stark belastet, für gerechtfertigt?

Ja, auch wenn es ein schwieriges Thema ist. Sparen muss sich auch für Kämmerer lohnen.

Wie bewerten Sie den neuen Landesentwicklungsplan?

Gut, dass wir ihn haben. Gütersloh soll leicht wachsen.

Braucht das Land mehr Polizisten und eine bessere Ausrüstung?

Mehr Polizisten sind okay. Wobei ich besonders bei der Polizei amerikanische Verhältnisse ablehne.

Wo sehen Sie Sparmöglichkeiten im Landesetat?

Gibt es den Etat als Download? Ist er transparent? Sparen ist die hohe Kunst der Politik, denn das möchte niemand.

Wie sollte das Land sozialen Wohnungsbau fördern?

Verstärkt selbst als Bauträger auftreten. Der private Markt regelt das nicht. Dauerhafte Zweckbindung statt nur 20 Jahre!

SOCIAL BOOKMARKS