Schlosser erkundet Schlösser im Süden Englands mit Ehefrau
Überraschung am Arbeitsplatz beim Maschinenbauunternehmen Haver & Boecker in Oelde: Schlosser Udo Voßhans aus Oelde-Stromberg ist Gewinner des zweiten Preises. Das Bild zeigt (v. l.) Frank Möllers, Chef vom Dienst der „Glocke“, mit Udo Voßhans und Roland Hahn, Leiter der Lokalredaktion Oelde-Ennigerloh. Bild: Kemper

Zwischen Werkbank, Gasflaschen, Schweißgerät und Drehstuhl hält der 48-Jährige Schlosser in seiner Kabine beim Oelder Maschinenbauunternehmen Haver & Boecker Urkunde und Blumenstrauß in den Händen – und zweifelt noch immer an seinem Glück: „Wirklich? Wir haben doch noch nie etwas gewonnen.“

Abteilungsleiter Christian Niederée gehört zu den ersten Gratulanten. In dessen Büro greift Udo Voßhans kurze Zeit später zum Telefon und ruft Ehefrau Ursula (45) auf dem heimischen Hof in Unterstromberg an: „Du, ich habe hier ein paar Leute von der ‚Glocke‘ stehen“. Schweigen. „Wir fahren mit der ‚Queen Mary 2‘ in den Urlaub.“ Stille. Und endlich lacht der 48-Jährige. „Wen denn sonst?“, antwortet der Hobby-Landwirt auf die Frage seiner Frau, ob er sie denn wohl mitnehme auf die gewonnene Reise.

Immerhin hat Ehefrau Ursula ebenso wie die Töchter Julia (15) und Sabrina (13) mitgeholfen bei der täglichen Glöckchensuche. Im Spätsommer 2016 wird sie nun mit Ehemann Udo an Bord der „Queen Mary 2“ von Hamburg nach Southampton reisen, die Schlösser und Gärten im Süden Englands und zu guter Letzt die Metropole London erkunden.

Bis sie den Gewinn des zweiten Preises gemeinsam feiern können, wird es noch einige Stunden dauern. Schichtarbeiter Udo Voßhans hat noch einiges zu tun – und in der vor ihm liegenden Mittagspause viel zu erzählen. Denn der Besuch am Arbeitsplatz bleibt selbstverständlich bei den Kollegen nicht unbemerkt. Doch erst einmal bleibt Udo Voßhans im Büro seines Abteilungsleiters – für die Urlaubsplanung.

SOCIAL BOOKMARKS