Werbegemeinschaft stellt Programm vor
Der Vorstand der Freckenhorster Werbegemeinschaft hat das Jahresprogramm 2019 festgelegt: (hinten v. l.) Horst Pawlowski, Dirk Nölker, Jochen Burlage, Michael Gierhake, Andra Sievert und Peter Nährig sowie (vorne v. l.) Christian Murrenhoff, Jürgen Quante und Thilo Sievert.

Am Samstag, 27. April, wirft der Freckenhorster Herbst 2019 bereits seinen Schatten voraus, denn dann werden ab 8.30 Uhr bei Graphisto die Stände für die Trödelmeile vergeben. Die Trödelmeile selbst wird am Wochenende 12. und 13. Oktober beim 33. Freckenhorster Herbst stattfinden.

Zur Teilnahme am Sattelfest lädt die Werbegemeinschaft für Sonntag, 28. April, ein. Mit verkehrssicheren Fahrrädern geht es über ausgesuchte Pättkes vom Stiftsmarkt aus nach Einen-Müssingen. Wenige Tage später steht wiederum der Stiftsmarkt im Mittelpunkt des Geschehens, wenn dort am Krüßing-Samstag, 4. Mai, der Maibaum aufgestellt wird.

Die Jahreshauptversammlung findet am Mittwoch, 15. Mai, in der Fahrschule Kreienbaum statt. Um 19 Uhr werden Annette Kreienbaum und Michael Eickhoff-Kreienbaum die Mitglieder in den neuen Räumen an der Everswinkeler Straße 11 empfangen und ihren Betrieb vorstellen. Danach folgen die Regularien, wobei es im Vorstand einige neue Gesichter geben wird, die sich bereit erklärt haben, mitzuwirken.

Eine weitere Betriebsbesichtigung gibt es am Samstag, 6. Juli, wenn Reinhard Bertelwick erläutert, wie sich seine Firma vom Schrotthandel zum Fachbetrieb für Autoersatzteile mit mehr als 60 000 Artikeln entwickelt hat. Auch zwei historische und kulinarische Stadtrundgänge stehen in diesem Jahr wieder auf dem Programm. Am 24. Mai und 20. September macht sich Friedel Rose mit den Teilnehmer auf den Weg. Einige Karten können noch beim Geschäftsführenden Vorsitzenden Horst Pawlowski, Tel. 02581 / 44407, erworben werden.

Das große Wissen der Freckenhorster Gesichtsexperten Klaus Gruhn und Friedel Rose will die Werbegemeinschaft übrigens bewahren. Gemeinsam mit dem Heimatverein haben schon vier Schulungsführungen für neue Gästeführer stattgefunden. Wer noch mitmachen möchte, kann sich bei Christian Murrenhoff, Tel.  02581 / 971114 melden.

Ein Höhepunkt des Programms der Werbegemeinschaft ist der 33. Freckenhorster Herbst am zweiten Oktober-Wochenende. Wie immer wird die Trödelmeile die Keimzelle der Veranstaltung sein, die sich mit rund 700 Ständen auf einer Länge von etwa zwei Kilometern durch den Ortskern zieht. Kleinkünstler beleben dann wieder die Straßen und verschiedene Musikdarbietungen bringen besonderes Flair in der Stiftsstadt.

Kleiner Wermutstropfen: die Standgebühren werden um zwei Euro pro Standeinheit (vier Meter) angehoben. Dies wurde notwendig, weil die laufenden Aufwendungen für die Durchführung der Trödelmeile kräftig zugenommen haben. Deshalb hatte die Werbegemeinschaft beim Freckenhorster Herbst 2018 auch einen spürbaren Minusbetrag verzeichnet.

Der Fassanstich wird in diesem Jahr beim Stand des Deutschen Roten Kreuzes an Gänsestraße/Ecke Grönigs Weg stattfinden. Auch der im vergangenen Jahr erstmals aufgewertete Kirmesmontag wird zahlreiche attraktive Angebote bereithalten. Eine Neuauflage wird es für die Highland Games inmitten der Trödelmeile an der Dechaneistraße geben. Der Highland Clan Coesfeld hat sich bereit erklärt, bei den Spielen wieder die Schiedsrichteraufgaben zu übernehmen. Eine professionelle Abwicklung der Games sei damit garantiert, erklärten Andrea und Thilo Sievert vom Vorstand der Werbegemeinschaft, die sich 2018 über eine gelungene Premiere der Veranstaltung freuten.

Die kleine Gewerbeschau an der Industriestraße möchten die Verantwortlichen mit noch mehr Leben erfüllen. Bei den Zeltveranstaltungen an der Industriestraße baut man auch weiterhin auf den bekannten Dreiklang aus Varieté- und Genießerabend, Oktoberfest und Bayrischem Frühschoppen.

SOCIAL BOOKMARKS