Autobahn-Winterdienst für Westfalen ist startklar



Hamm (dpa/lnw) - Mit Zehntausenden Tonnen Streusalz und startbereiten Winterdienstfahrzeugen sind die Autobahnmeistereien in Westfalen für den Winter gerüstet. Auf den Strecken der Autobahn-Niederlassung Westfalen stehen 460 Mitarbeiter mit 157 Fahrzeugen bereit, um die Autobahnen von Schnee und Eis zu befreien. Wie wichtig gute Vorbereitung sei, habe sich in den vergangenen kalten Nächten schon mancherorts in der Region gezeigt. Bei Lüdenscheid und bei Werl sei aufgrund von Glättegefahr das erste Salz auf die Autobahnen gebracht worden, teilte die Niederlassung in Hamm am Mittwoch mit, wo auch die Winterdienstzentrale ihren Sitz hat. Allein in Westfalen lagern dafür 34.000 Tonnen Salz in 47 Salzhallen. Im Reservelager in Saerbeck sind weitere 10.000 Tonnen deponiert.

Auch aus der Autobahnniederlassung Krefeld hieß es am Mittwoch, die 15 Salzlager in den dortigen Autobahnmeistereien seien gut gefüllt.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-758170/2

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.