Frachtschiffe stoßen auf Rhein in Duisburg zusammen



Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild DPA

Duisburg (dpa/lnw) - Auf dem Rhein in Duisburg sind am Dienstagabend zwei Güterschiffe frontal zusammengestoßen. Laut Mitteilung der Polizei wurde dabei niemand verletzt. Nach Angaben der Ermittler war eines der Schiffe aus dem Kanalhafen ausgelaufen und dann mit dem einem in Richtung Düsseldorf fahrenden Tankschiff kollidiert. Beide blieben schwimmfähig. Weiterfahren durften die Kapitäne aber dann doch nicht. Während der Tanker zu stark beschädigt war, fehlten auf dem Gütermotorschiff Besatzungsmitglieder, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-758128/2

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.