Kölner Impfzentrum hat geschlossen



Ein Hinweisschild hängt im Impfzentrum. Foto: Oliver Berg/dpa DPA

Köln (dpa) - Das Kölner Impfzentrum hat am Dienstagabend geschlossen. Unmittelbar danach begann auch schon der Abbau der Einrichtungen in den Messehallen, die am Mittwochmorgen «besenrein» übergeben werden sollten, wie es hieß. Ab Mittwoch seien Impfungen gegen das Corona-Virus bei niedergelassenen Ärzten, mobilen Impfaktionen im Stadtgebiet und im Gesundheitsamt möglich, teilte die Stadt mit. Impfungen im Gesundheitsamt würden montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr angeboten. Sie seien mit oder ohne Termin möglich.

© dpa-infocom, dpa:210928-99-401869/2

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.