Wegen Totensonntag: Wolfsburgerinnen gegen Essen ohne Fans



Wolfsburgs Spielerinnen klatschen ab. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild DPA

Wolfsburg (dpa/lnw) - Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg müssen ihr Bundesliga-Heimspiel gegen die SGS Essen ohne Zuschauer bestreiten. Weil die Partie am 21. November, dem Totensonntag, stattfindet, sind keine Fans im AOK-Stadion zugelassen. Der Totensonntag ist ein stiller Feiertag der evangelischen Kirche, an dem «öffentliche Sportveranstaltungen gewerblicher Art» nach dem Niedersächsischen Feiertagsgesetz nicht erlaubt sind, wie der Club am Mittwoch mitteilte.

Wegen des engen Terminplans der Wolfsburgerinnen konnte allerdings kein Ausweichtermin gefunden werden. Deshalb einigten sich der Club, die Stadt Wolfsburg und das Land Niedersachsen auf die Lösung ohne Publikum.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-761130/2

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.